BusinessPartner PBS

Frankfurter Buchmesse vor dem Start

  • 05.10.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Rund 7000 Aussteller aus 113 Ländern und 300 000 Besucher werden von Mittwoch bis Sonntag auf der Buchmesse in Frankfurt erwartet.

Vermehrt geht es um Themen wie das digitale Buch. Unter dem Oberbegriff „Sparks“ bündeln die Veranstalter dabei alle Angebote rund um den elektronischen Handel mit Büchern. Ebenfalls gibt es wieder Informationen zum Thema „Nonbook“: Neben dem „Nonbookmarktplatz“ in Halle 4.0 soll das zugehörige Trendforum Buchhändlern praxisorientierte Anregungen vermitteln. Gezeigt werden etwa verschiedene dekorierte Themenwelten. Außerdem gibt es verschiedene Vorträge etwa über die Chancen und Potentiale innovativer Gutscheinkonzepte im Buchhandel und einen Kurzworkshop für den perfekten Geschenke-Service am Point of Sale.

Kontakt: www.buchmesse.de, www.nonbook40.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter