BusinessPartner PBS

Internet-Handel mit erfreulicher Entwicklung

  • 05.12.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Viele Weihnachtsgeschenke werden auch in diesem Jahr wieder per Internet gekauft. „Die Tendenz ist hier seit Jahren steigend“, so Olaf Roik, E-Commerce-Experte des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE).

Aber auch ungeachtet des Weihnachtsgeschäfts verlaufe die Entwicklung im Internethandel insgesamt weiterhin erfreulich, stellte der HDE-Experte fest. „In diesem Jahr werden voraussichtlich 20 Milliarden Euro im Online-Handel umgesetzt werden“, so Roik. Alleine im November und Dezember sollen nach seiner Schätzung rund 5 Milliarden Euro im Onlinebereich (im Vergleich zu etwa 74 Milliarden im klassischen Einzelhandel) werden. „Konkrete Anzeichen dafür, dass der erwartete Konjunkturabschwung oder die Finanzmarktkrise den Online-Handel bereits in diesem Jahr trifft, sehen wir derzeit nicht“, erklärte der E-Commerce-Experte.

Der Umsatzanteil des E-Commerce am gesamten Einzelhandelsumsatz liege bei etwa 3,5 Prozent, in einzelnen Branchen auch deutlich darüber. Von der positiven Entwicklung des Internethandels profitieren auch die schätzungsweise 50.000 Einzelhändler, die neben Ladengeschäften Webshops betreiben. 2009 sollen die Online-Shopping-Umsätze im Vergleich zu 2008 um 9,5 Prozent steigen. Der Wachstumstrend bleibe damit zwar erhalten, flache sich jedoch weiter leicht ab.

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter