BusinessPartner PBS

Werbeartikel-Wirtschaft will „Einheitsverband“

  • 06.01.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Mit ihrem Beschluss über den Zusammenschluss der Einzelverbände in einem Gesamtverband stellt die deutsche Werbeartikelwirtschaft die Weichen für eine schlagkräftige Struktur der Zukunft.

Patrick Politze: hier bei der Eröffnung der PSI im vergangenen Jahr
Patrick Politze: hier bei der Eröffnung der PSI im vergangenen Jahr

Vorstand und Mitglieder des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) haben auf ihrer Jahreshauptversammlung im Dezember 2013 in Düsseldorf einstimmig für eine Zusammenführung aller Verbände und Unternehmen votiert, die derzeit im Dachverband organisiert sind. Man wolle Maßnahmen einleiten und prüfen, ob und wie BWL, AKW, BWG und PSI in einem neuen Einheitsverband GWW zusammengeführt werden können, sagte Patrick Politze, Vorsitzender des BWL in Köln, nach der Versammlung. „Damit erfolgt eine Weichenstellung für einen Strukturwandel in der Verbandslandschaft der deutschen Werbeartikelwirtschaft, die es ermöglichen soll, einheitlicher, effizienter und erfolgreicher für die Belange unserer Branche einzutreten“, so Politze. Für den Prozess der Zusammenführung, der vom GWW geleitet wird, geben sich Vorstand und Mitgliedschaft ein Jahr Zeit. Bis Ende 2014 entscheiden alle Einzelverbände, ob sie in den bis dahin beschlossenen neuen Strukturen eines Branchen-Einheitsverbandes aufgehen oder ob sie als Einzelverband bestehen bleiben. Bis dahin wird der GWW in seiner bisherigen Organisation fungieren.

Die Mitgliederversammlung hat außerdem über die Besetzung des Vorstand entschieden: Neben dem Vorsitzenden Patrick Politze (BWL e.V., Köln) fungieren Hans-Joachim Evers (BWG e.V., Neuss) und Michael Freter (PSI Reed Exhibitions Deutschland GmbH) weiterhin als stellvertretende Vorsitzende. Schatzmeister bleibt auch in den kommenden zwei Jahren Klaus Rosenberger (AKW e.V., Bühl).

Kontakt: www.gww.de; www.psi-network.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter