BusinessPartner PBS
Mitarbeiter des Zoll bei den Kontrollen auf der Paperworld: fast 1500 Produkte sichergestellt
Mitarbeiter des Zoll bei den Kontrollen auf der Paperworld: fast 1500 Produkte sichergestellt

Paperworld und Christmasworld: Hunderte Produkte beschlagnahmt

Das Hauptzollamt Darmstadt hat auch in diesem Jahr Messeaussteller der Messen Paperworld und Christmasworld überprüft und mutmaßliche Fälschungen markengeschützter Produkte sichergestellt.

Insgesamt wurden auf der Paperworld 900 Stände kontrolliert, an 26 Ständen gab es Beanstandungen, 1492 Artikel wurden sichergestellt, die vermutlich gefälscht sind. Mehrere Aussteller mussten vor Ort bis zu 8000 Euro an Sicherheitsleistung für zu erwartende Gerichtskosten und Strafen zahlen, so Udo Michael Bäumle, stellvertretender Sprecher des Hauptzollamtes Darmstadt, insgesamt wurden 52.750 Euro an Sicherheitsleistungen durch den Zoll kassiert. Die sichergestellten Büroartikel, insbesondere Bleistifte, Buntstifte, Filzstifte, Notizbücher, Tonerkartuschen, Kataloge, Visitenkarten und Plakate stammen überwiegend aus China aber auch aus Belgien, Griechenland, Niederlande, Libanon sowie aus Taiwan. Vertreter der betroffenen Originalhersteller (Schutzrechtsinhaber) haben die Zollkontrolle begleitet und überprüften verdächtige Waren auf ihre Echtheit. Auch Vertreter der Staatsanwaltschaft Frankfurt begleiteten die Kontrollmaßnahmen des Zolls, um direkt vor Ort die Höhe der Sicherheitsleistungen festzulegen.

Das Ergebnis der Kontrollen entspricht im Wesentlichen dem der Vorjahre, heißt es beim Zoll. Zwar hatten sich mehr Schutzrechtsinhaber angemeldet, aber er wurden weniger Verstöße je Firma festgestellt. „Die Sicherheitsleistungen sind im Vergleich zu den Vorjahren stark erhöht. Dies ist vor allem auf die Vielzahl an ‚Markenverstößen’ zurückzuführen, welche nach der einschlägigen Strafnorm schwerer bestraft werden. Zusätzlich wurden in einigen Fällen Wiederholungsverstöße festgestellt“, so Udo Michael Bäumle.

Kontakt: www.zoll.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter