BusinessPartner PBS

BFL Leasing: „IT-Schwacke“ weiterentwickelt

Der IT-Finanzierer BFL Leasing präsentiert auf der CeBIT sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio. Im Mittelpunkt stehen ganzheitliche Finanzierungskonzepte sowie der weiterentwickelte „IT-Schwacke“.

Seit Jahren schon informiert der „BFL IT INDEX“ monatlich über Marktpreise und Entwicklungen am deutschen IT-Markt. Als unabhängiges Preis-Benchmark gilt der Index als anerkannte Bezugsgröße für die Wertermittlung von PCs, Notebooks und Monitoren. Seit dem vergangenen Jahr kann der Wert des kompletten Hardware-Portfolios, inklusive Server, Drucker, Workstations und Storages, über den Service „IT-Bestandsbewertung“ ermittelt werden. Zur CeBIT wurde der IT-Index um eine frei zugängliche Online-Bibliothek erweitert. In dieser lassen sich nicht nur aktuelle und vorgehaltene Newsletter, sondern auch komplette Marktanalysen kostenlos herunterladen. Mehr Informatione zum IT-Index gibt es unter www.bfl-it-index.de.  

Kontakt: www.bfl-leasing.de

Verwandte Themen
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter
Die leeren Tonerkartuschen wurden in Europa eingekauft und teilweise nach China und Dubai ausgeführt oder direkt in Deutschland befüllt.
Zollfahnder heben Fälscherwerkstatt aus weiter