BusinessPartner PBS

Immer weniger Geld für Einzelhandel?

  • 06.08.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Trotz einem Plus bei den verfügbaren Einkommen in Deutschland und der Prognose, dass die Verbraucher ihren Konsum in diesem Jahr nicht einschränken werden, sehen Wirtschaftsforscher den Einzelhandel auf der „Verliererseite“.

Nach Vorausberechnungen der Wirtschaftsforschungsinstitute und Prognosen der Unternehmensberatung BBE Retail Experts sollen die verfügbaren Einkommen in Deutschland in diesem Jahr um 1,9 Prozent steigen. Insgesamt würden sich die Nettoeinkommen aus abhängiger Arbeit, Unternehmertätigkeit und Kapitalanlagen sowie die Sozialeinkommen auf rund 1.582 Milliarden Euro belaufen. Pro Kopf der Bevölkerung beziffert sich das prognostizierte verfügbare Einkommen damit auf einen Durchschnittswert von 19.240 Euro. Der Einzelhandel partizipiere daran laut BBE Retail Experts aber immer weniger. Hintergrund sei die Entwicklung, dass die Verbraucher einen wachsenden Teil ihres Einkommens für Wohnung, Wasser, Strom, Gas, die private Altersvorsorge sowie die Gesundheitsversorgung aufwenden müssten. Der Einzelhandel im eigentlichen Sinne werde sich im laufenden Jahr daher nur noch mit einen Anteil von 29,2 Prozent am gesamten Privaten Verbrauch behaupten können. Allein gegenüber dem Jahr 2000 bedeute dies einen relativen Anteilsverlust von 4,1 Prozentpunkten.

Kontakt: www.bbe-retail-experts.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter