BusinessPartner PBS

Papierindustrie mit stabilem Aufschwung

  • 06.08.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die deutsche Papierindustrie hat sich nach Angaben des Verbands Deutscher Papierfabriken (VDP) von der Rezession erholt und bereits im 1. Halbjahr 2010 nahezu das Mengenniveau von 2008 erreicht.

Produktion und Absatz lagen im 1. Halbjahr mit einem Zuwachs von über 14 Prozent höher als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Sorge bereite aber weiterhin die Ertragskraft der Unternehmen, so Wolfgang Palm, der Präsident des Verbands. Insbesondere die hohen Rohstoffpreise wirkten sich negativ auf die Betriebsergebnisse aus. Auch die Pläne der Bundesregierung zur Erhöhung der Energie- und Stromsteuern könnten den begonnenen Wiederaufschwung gefährden.

Motor der Entwicklung im 1. Halbjahr war erneut der Auslandsabsatz, der mit 21 Prozent deutlich stärker anstieg als der Inlandsabsatz, der um 9 Prozent zulegte. Weiterhin unterschiedlich entwickeln sich die einzelnen Märkte der Papierindustrie. Die graphischen Papiere konnten trotz deutlichen Zuwachses das Niveau von 2008 noch nicht wieder erreichen. Der Verpackungsbereich liegt bereits über diesem Niveau. Generell hätten sich die Perspektiven der Papierindustrie für den weiteren Jahresverlauf 2010 verbessert.

Kontakt: www.vdp-online.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter