BusinessPartner PBS
Eingang Süd der Koelmesse - Foto: Koelnmesse
Eingang Süd der Koelmesse - Foto: Koelnmesse

Smart Working Space: Orgatec-Sonderfläche zeigt die Zukunft moderner Arbeitsräume

Mit sogenannten Coworking Spaces entstehen weltweit neue Arbeitsräume. Wie diese aussehen können zeigt vom 25. bis 29. Oktober die Sonderfläche „The Smart Coworking Lobby“ in Halle 9 der Orgatec.

Das Modell „The smart Coworking Lobby“ beschreibt ein Modul, das zum Herzstück moderner Bürogebäude wird und damit die Coworking-Philosophie in bestehende Bausubstanzen trägt. Mit diesem Ansatz können Unternehmen und Anbieter schnell und kostengünstig dem Coworking-Trend folgen. Das Modell wird auf der Orgatec in allen Wirkungsfacetten als Prototyp vorgestellt. Als Kurator der Sonderfläche fungiert Michael O. Schmutzer, der als Geschäftsführer von Design Offices das Thema New Work zu einer Erfolgsstory gemacht hat. Er ist davon überzeugt, dass mit der auf der Orgatec vorgestellten „Coworking Lobby“ die Zukunft der Arbeit ein ganzes Stück schneller realisiert werden kann: „Schnell, lösungsorientiert und sinnstiftend denken und arbeiten ist ‚new work likeʻ. Mit dem Modell ‚The Smart Coworking Lobby‘ ebnen wir der Wirtschaft den Weg in die digitale Zukunft“.  

Gemäß des Mottos der Orgatec 2016, ‚Arbeit neu denken – creativity works‘ ist es für Schmutzer wichtig, nicht bloß theoretische Gedankenspiele zu präsentieren. Stattdessen soll mit dem Konzept, das in Zusammenarbeit mit dem rennomierten Innen-Architekturbüro brandherm + krumrey interior architecture entwickelt wurde,  ein Modell vorgestellt werden, das ökonomisch sinnvoll ist, Nachhaltigkeit demonstriert und den neuen Ansprüchen von new work gerecht wird. „New work ist keine Zukunftsmusik, new work ist wirtschaftlich erfolgreiche Wirklichkeit. Der Schlüssel zur Zukunft liegt darin, dieser Realität Räume zu erschließen, in denen sich new work entfalten kann“, so Schmutzer.  

Alle Details, die auf der Orgatec gezeigt werden, sind praxiserprobt und basieren auf einem Entwurf mit tausend Variationsmöglichkeiten. In der Summe ergeben sie ein Modell, das als die „perfekte Arbeitsumgebung“ für die Herausforderungen der digitalen Transformation bezeichnet werden kann.

Kontakt: www.orgatec.de 

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter