BusinessPartner PBS

Servicepaket für REACH-Kundenanfragen

Der aktuelle HDE/BVT-Service-Folder bietet Unterstützung für den Einzelhandel bei der Erfüllung der Verbraucherinformationspflicht nach der Chemikalienverordnung REACH.

Die Kompaktinformation des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) und des Bundesverbandes Technik des Einzelhandels (BVT) beinhaltet Mustertexte zur Kommunikation mit Lieferanten und Kunden. „Ob die angekündigten Kampagnen von Umwelt- und Verbraucherverbänden im Handel nun wirklich kommen oder nicht, der Nonfood-Einzelhandel aller Unternehmensgrößenklassen ist mit der HDE/BVT-Praxishilfe auf der sicheren Seite und spart damit Zeit und Geld. Verkäuferinnen und Verkäufer können souverän auf die Anfragen ihrer Kunden reagieren und ihr Unternehmen zeigt damit Kompetenz in Umwelt- und Verbraucherfragen“, erklärt Willy Fischel, BVT-Geschäftsführer. Voraussichtlich ab dem 22. Oktober 2008 erhalten Verbraucher das Recht, im Einzelhandel nach „besorgniserregenden Inhaltsstoffen“ in Nonfood-Produkten zu fragen. Die in der Europäischen Chemikalienverordnung REACH (Art. 33) vorgesehene „Verbraucherinformationspflicht“ verpflichtet dann jeden Einzelhändler, eine entsprechende Kundenanfrage an seinen Lieferanten weiterzuleiten und die Antwort seinem Kunden innerhalb von 45 Tagen mitzuteilen.

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter