BusinessPartner PBS

Spielwarenmesse zählt über 80 000 Besucher

Die Besucherzahlen und die Stimmung von Herstellern und Handel läuten ein positives Geschäftsjahr für die Spielwarenindustrie ein.

Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg hat mit 80 300 die Marke von 80 000 (2006: 79 800) Besuchern geknackt und ist dabei noch internationaler geworden. Fachbesucher aus 120 Nationen (2006: 110) reisten nach Nürnberg. Der internationale Anteil stieg damit erstmals auf über 50 Prozent. „Insgesamt hat die Spielwarenmesse ihr Leitprofil weiter nachdrücklich gestärkt und sich als führende, internationale Branchenplattform bestätigt: Aussteller und Besucher schätzen die außerordentliche Effizienz, Qualität und Businessorientierung der Fachmesse,“ stellt der Veranstalter im Schlussbericht fest. Der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels und der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie bestätigten diese Einschätzung in vollem Umfang. Die 59. Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg findet vom 7. bis 12. Februar 2008 statt.

Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg hat mit 80 300 die Marke von 80 000 (2006: 79 800) Besuchern geknackt und ist dabei noch internationaler geworden. Fachbesucher aus 120 Nationen (2006: 110) reisten nach Nürnberg. Der internationale Anteil stieg damit erstmals auf über 50 Prozent. „Insgesamt hat die Spielwarenmesse ihr Leitprofil weiter nachdrücklich gestärkt und sich als führende, internationale Branchenplattform bestätigt: Aussteller und Besucher schätzen die außerordentliche Effizienz, Qualität und Businessorientierung der Fachmesse,“ stellt der Veranstalter im Schlussbericht fest. Der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels und der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie bestätigten diese Einschätzung in vollem Umfang. Die 59. Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg findet vom 7. bis 12. Februar 2008 statt.

Kontakt: www.spielwarenmesse.de

Kontakt: www.spielwarenmesse.de

Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg hat mit 80 300 die Marke von 80 000 (2006: 79 800) Besuchern geknackt und ist dabei noch internationaler geworden. Fachbesucher aus 120 Nationen (2006: 110) reisten nach Nürnberg. Der internationale Anteil stieg damit erstmals auf über 50 Prozent. „Insgesamt hat die Spielwarenmesse ihr Leitprofil weiter nachdrücklich gestärkt und sich als führende, internationale Branchenplattform bestätigt: Aussteller und Besucher schätzen die außerordentliche Effizienz, Qualität und Businessorientierung der Fachmesse,“ stellt der Veranstalter im Schlussbericht fest. Der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels und der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie bestätigten diese Einschätzung in vollem Umfang. Die 59. Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg findet vom 7. bis 12. Februar 2008 statt.

Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg hat mit 80 300 die Marke von 80 000 (2006: 79 800) Besuchern geknackt und ist dabei noch internationaler geworden. Fachbesucher aus 120 Nationen (2006: 110) reisten nach Nürnberg. Der internationale Anteil stieg damit erstmals auf über 50 Prozent. „Insgesamt hat die Spielwarenmesse ihr Leitprofil weiter nachdrücklich gestärkt und sich als führende, internationale Branchenplattform bestätigt: Aussteller und Besucher schätzen die außerordentliche Effizienz, Qualität und Businessorientierung der Fachmesse,“ stellt der Veranstalter im Schlussbericht fest. Der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels und der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie bestätigten diese Einschätzung in vollem Umfang. Die 59. Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg findet vom 7. bis 12. Februar 2008 statt.

Kontakt: www.spielwarenmesse.de

Kontakt: www.spielwarenmesse.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter