BusinessPartner PBS

Spielwarenmesse 2008: Spielend Lernen

Ab heute hat die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg ihre Pforten geöffnet. 2676 Aussteller aus 61 Ländern verwandeln das Messezentrum Nürnberg bis zum 12.02. in ein riesiges Spielwaren-Schaufenster.

Neben den neuesten Spielzeug-Trends bietet die Messe ihren Besuchern ein weites Spektrum an aktuellen Markt- und Handelsinformationen. Die Quellen dafür sind neben den Herstellern aus aller Welt das InnovationCenter, LicenseCenter und Branchenforum sowie themenspezifische Aktivitäten, unter anderem zu Aspekten der Spielzeugsicherheit. „Spielend Lernen“ steht als Motto 2008 mit der gleichnamigen Sonderschau, der Fläche „Way to School“ und dem Spiele-Café im Mittelpunkt der Fachmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit. Neben klassischen Spielwarensegmenten liegen auch in diesem Jahr wieder alle technischen, mechanischen und elektronischen Spielwaren im Trend.

In der Sonderschau „Way to School“ in Halle 9 präsentieren führende deutsche Schreibwarenhersteller und Anbieter von Produkten für Schulanfänger dem Spielwarenfachhandel ein margenstarkes Produktsegment. Schreibwaren und Zubehör für Schulbeginner eignen sich als Zusatzsortiment, um einen weiteren saisonalen Umsatzschwerpunkt im Spielwarenjahr zu setzen. Partner der Spielwarenmesse eG in der Organisation des Gemeinschaftsstandes ist der etablierte Einkaufsverband duo schreib & spiel Berlin, der den Handel mit begleitenden Werbe- und POS-Aktionen aktiv unterstützt.

Kontakt: www.spielwarenmesse.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter