BusinessPartner PBS

„Steuer“-Chips für alle Ladenkassen?

  • 07.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Das Bundesfinanzministerium will den Einzelhandel verpflichten, alle Kassen so umzurüsten, dass Umsatz und Mehrwertsteuer aufgezeichnet und von den Finanzbehörden abgerufen werden können.

Laut Handelsblatt solle so der Umsatzsteuerbetrug direkt an der Ladenkasse bekämpft werden. Uneinigkeit herrscht über die Kosten für die notwendige Aufrüstung der Kassengeräte: Während das Bundesfinanzministerium diese mit 50 Euro pro Kasse angibt, geht der Einzelhandelsverband von über 1.000 Euro aus. Der Entwurf soll Ende des Monats vom Kabinett verabschiedet werden.

Verwandte Themen
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich übernimmt Serviceleitung weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter