BusinessPartner PBS

Test nimmt Alternativ-Tinten unter die Lupe

Stiftung Wartentest hat in der Juli-Ausgabe alternative Tintenpatronen getestet. Resultat: Tinte von Fremdanbieten ist besser den je. Die höchste Qualität lässt ist jedoch immer noch mit Originaltinten erzielen.

Im Test standen 18 Tintenpatronensets von Armor, Ink Swiss, Jet Tec, KMP, Geha, Pelikan, Peach und iColor, die mit dem Canon Pixma iP3500, dem Epson Stylus D92, und dem HP DeskJet D2460 gestestet wurden. Zusätzlich prüften die Tester ein Nachfüllset für Canon-Patronen. Verglichen wurden die Ausdrucke der alternativen Tinten jeweils mit Ausdrucken der Originaltinten. Dabei achteten die Prüfer vor allem auf Kriterien wie Druckqualität (Schwarz und Farbe, Trocknen und Wischbeständigkeit, Licht- und Ozonbeständigkeit);

Handhabung (Verpackungs- und Gebrauchsangaben, Auspacken und Einsetzen der Patrone, Füllstandeskontrolle) sowie auf Umwelteigenschaften und Tintenkosten. Gedruckt wurde auf büroüblichem Normalpapier und auf die vom Hersteller empfohlenen Spezialpapiere.

Insgesamt schnitten die Alternativen recht gut ab im Vergleich zur Originaltinte. Im Vergleichstest für die Canon Pixma Serie erreichte Amor mit der Note 2,2 Platz 2 hinter dem Original, gefolgt von InkSwiss und iColor jeweils mit der Note 2,7 und KMP mit 2,8. Im Test für die Epson Stylus Serie erreichte die Alternative Patrone von KMP mit der Note 3,0 Platz 2, vor InkSwiss und Pelikan jeweils mit der Note 3,2. Im Vergleich zum HP-Originalset für die DeskJet-Serie kam die Patrone von Peach mit der Note 2,4 auf Platz 2, KMP erreichte mit der Note 2,6 den dritten Platz. Alles in Allem kommen die Tester zu dem Schluss: Das Sparpotenzial von Fremdtinte ist hoch, die Qualität ebenso.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter