BusinessPartner PBS

Test nimmt Alternativ-Tinten unter die Lupe

Stiftung Wartentest hat in der Juli-Ausgabe alternative Tintenpatronen getestet. Resultat: Tinte von Fremdanbieten ist besser den je. Die höchste Qualität lässt ist jedoch immer noch mit Originaltinten erzielen.

Im Test standen 18 Tintenpatronensets von Armor, Ink Swiss, Jet Tec, KMP, Geha, Pelikan, Peach und iColor, die mit dem Canon Pixma iP3500, dem Epson Stylus D92, und dem HP DeskJet D2460 gestestet wurden. Zusätzlich prüften die Tester ein Nachfüllset für Canon-Patronen. Verglichen wurden die Ausdrucke der alternativen Tinten jeweils mit Ausdrucken der Originaltinten. Dabei achteten die Prüfer vor allem auf Kriterien wie Druckqualität (Schwarz und Farbe, Trocknen und Wischbeständigkeit, Licht- und Ozonbeständigkeit);

Handhabung (Verpackungs- und Gebrauchsangaben, Auspacken und Einsetzen der Patrone, Füllstandeskontrolle) sowie auf Umwelteigenschaften und Tintenkosten. Gedruckt wurde auf büroüblichem Normalpapier und auf die vom Hersteller empfohlenen Spezialpapiere.

Insgesamt schnitten die Alternativen recht gut ab im Vergleich zur Originaltinte. Im Vergleichstest für die Canon Pixma Serie erreichte Amor mit der Note 2,2 Platz 2 hinter dem Original, gefolgt von InkSwiss und iColor jeweils mit der Note 2,7 und KMP mit 2,8. Im Test für die Epson Stylus Serie erreichte die Alternative Patrone von KMP mit der Note 3,0 Platz 2, vor InkSwiss und Pelikan jeweils mit der Note 3,2. Im Vergleich zum HP-Originalset für die DeskJet-Serie kam die Patrone von Peach mit der Note 2,4 auf Platz 2, KMP erreichte mit der Note 2,6 den dritten Platz. Alles in Allem kommen die Tester zu dem Schluss: Das Sparpotenzial von Fremdtinte ist hoch, die Qualität ebenso.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Verpackungs- und Hygienepapiere gefragt weiter
Bei der Red Dot Gala 2017 im Essener Aalto-Theater wurden die besten Designer und Hersteller des Jahres ausgezeichnet. (Bild: Red Dot)
Die besten Designer und Hersteller des Jahres geehrt weiter
Im Sonderareal „Büro der Zukunft“ werden zahlreiche Markenhersteller ihre Produktlösungen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Paperworld-Sonderschau mit Schwerpunkt auf Gesundheit weiter
Oliver Frese (l.), CEBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CEBIT bei der Deutsche Messe
CEBIT konkretisiert Themen und Formate weiter
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter