BusinessPartner PBS

IFA: Beteiligung bleibt auf hohem Niveau

  • 07.08.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Messe für Consumer Electronics (CE) und Elektrohausgeräte in Berlin erreicht nach eigenen Angaben trotz der Wirtschaftslage mit rund 200 000 Quadratmetern Fläche das Niveau des Vorjahres.

Die IFA, die in diesem Jahr vom 4. bis 9. September stattfindet, konnte dabei eine ganze Reihe von Unternehmen, die sich in der Vergangenheit von der Messe zurückgezogen hatten, zurückgewinnen. Die Veranstalter, die Messe Berlin und die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikatiuonselektronik (gfu) zeigen sich dementsprechend erfreut von der Entwicklung. „Die große Anzahl neuer, innovativer Produkte und Entwicklungen, die traditionell auf der IFA ihre Premiere erleben, schaffen Wachstum und neue Märkte“, verspricht Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin. Darüber hinaus sei die IFA ein spannender Mix aus innovativer Technik und unterhaltsamen Shows. Entgegen der aktuellen Konjunkturlage trotzen die Märkte für Consumer Electronics und Hausgeräte der Krise. Vor allem der der Cocooning-Effekt sowie der anhaltend hohe Ersatzbedarf sorgten derzeit im CE-Bereich für positive Marktzahlen. „Wir sind optimistisch, dass beide Branchen – entgegen der gesamtwirtschaftlichen Lage – in Deutschland nicht von der Krise betroffen sein werden“, gibt sich Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsrat der gfu, zuversichtlich.

Kontakt: www.ifa-berlin.de

Verwandte Themen
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich übernimmt Serviceleitung weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter