BusinessPartner PBS

Internet-Händler zu 30 Monaten Haft verurteilt

Ein Internet-Händler aus dem südhessischen Dreieich bei Frankfurt ist heute wegen gewerbsmäßigen Betruges in 71 Fällen zu 30 Monaten Haft verurteilt worden.

Das zuständige Landgericht Darmstadt sah es als erwiesen an, dass der 37 Jahre alte Pole über das Internet-Auktionshaus Ebay Computerteile und EDV-Zubehör angeboten, die bestellte und vorab bezahlte Ware aber nicht ausgeliefert hat. Laut Heise-Online soll er mehr als 4000 Kunden um mehrere 100 000 Euro geprellt haben. Die Ermittlungsbehörden gehen von einem Gesamtschaden von rund einer Million Euro aus. Ebay soll den Geschädigten rund 440 000 Euro Schadenersatz gezahlt haben.

Kontakt: www.ebay.de

Verwandte Themen
Innovation und Marke sind Wachstumstreiber: Konsumausgaben für PBS-Artikel 2016 im Vergleich zum Vorjahr (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Markenprodukte im PBS-Markt gefragt weiter
Frank Dangmann (links) wird zum Juni den GWW-Vorsitz von Patrick Politze übernehmen. (Bild: GWW)
Werbeartikel-Verband GWW stellt die Weichen weiter
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als „Vertrauenslabel“ eingestuft weiter
Rafael Melson soll die Präsenz von InfoComm International im deutschsprachigen Raum stärken.
Rafael Melson wird Vertriebsmanager DACH bei InfoComm weiter
Digitalisierung war auch in diesem Jahr das zentrale Thema auf der didacta. Foto: Messe Stuttgart
Zentrales Thema war die Digitalisierung weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter