BusinessPartner PBS

Internet-Händler zu 30 Monaten Haft verurteilt

Ein Internet-Händler aus dem südhessischen Dreieich bei Frankfurt ist heute wegen gewerbsmäßigen Betruges in 71 Fällen zu 30 Monaten Haft verurteilt worden.

Das zuständige Landgericht Darmstadt sah es als erwiesen an, dass der 37 Jahre alte Pole über das Internet-Auktionshaus Ebay Computerteile und EDV-Zubehör angeboten, die bestellte und vorab bezahlte Ware aber nicht ausgeliefert hat. Laut Heise-Online soll er mehr als 4000 Kunden um mehrere 100 000 Euro geprellt haben. Die Ermittlungsbehörden gehen von einem Gesamtschaden von rund einer Million Euro aus. Ebay soll den Geschädigten rund 440 000 Euro Schadenersatz gezahlt haben.

Kontakt: www.ebay.de

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter