BusinessPartner PBS

CompTIA startet mit Zertifikat zum Cloud Computing

Der IT-Verband Computing Technology Industry Association (CompTIA) bringt mit Unterstützung des niederländischen Anbieters ITpreneurs ein neues Zertifikat auf den Markt: CompTIA Cloud Essentials.

Das Examen, das IT-Profis seit Dezember weltweit ablegen können, bestätigt Fachwissen rund um Konzepte und Prinzipien des Cloud Computing. Im Mittelpunkt stehen das Verständnis für das Cloud Computing aus technischer und aus unternehmerischer Perspektive sowie alle Fakten, die vor, während und nach einem Wechsel in die Cloud relevant sind. An der Definition der Prüfungsinhalte des Zertifikats haben Cloud-Experten aus Unternehmen wie Amazon, Cisco, Citrix, Google, HP, IBM und Microsoft mitgewirkt.

„Die zahlreichen Vorteile des Cloud Computing werden für Unternehmen jeder Größe und Branche schnell sichtbar“, erklärt Bodo Vander, Regional Director CompTIA für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Aber es gibt keinen allgemein gültigen Weg für den Wechsel zu Cloud-basierten IT-Services. Voraussetzung für einen erfolgreichen Umstieg sind eine umsichtige Evaluation, eine umfassende Planung und ein fundierter technischer Verstand. Genau diese Fertigkeiten werden wir den Absolventen bestätigen.“

Das neue Personen-Zertifikat demonstriert, dass ein IT-Profi die grundlegenden Cloud-Konzepte, -Themen und -Herausforderungen kennt, entsprechende Definitionen beherrscht und entscheiden kann, ob sein Unternehmen bereit für einen Umstieg ist. Außerdem kann er ein entsprechendes System steuern und ist mit den relevanten Sicherheitsthemen vertraut.

Potentielle Kandidaten für die neue CompTIA-Prüfung sind sowohl IT-Profis aus Unternehmen, die bereits mit Cloud-Lösungen arbeiten, als auch solche, die dies planen. Interessant ist die Prüfung auch für Vertriebsmitarbeiter von Unternehmen, die Cloud-Lösungen anbieten. Auch wenn es nicht für das Ablegen der Prüfung gefordert ist, wird doch empfohlen, dass Teilnehmer zumindest über praktische Grundkenntnisse zu den Arbeitsabläufen einer internen und externen IT-Organisation verfügen. Darüber hinaus sollten sie mindestens sechs Monate in einer IT-Abteilung mit direkter Einbindung in IT-Aufgaben, -Verantwortung und -Entscheidungen gearbeitet haben.

Kontakt: www.comptia.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter