BusinessPartner PBS

Manfred Lamy mit Designpreis persönlich geehrt

Wirtschaftsminister Glos hat im Rahmen der Eröffnung der Konsumgütermesse Ambiente 25 Unternehmen und Designer für die herausragende Gestaltung von Produkten und Kommunikationsleistungen ausgezeichnet.

Der „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland" wurde fünfmal in Gold und 20 mal in Silber vergeben. Hinzu kommt die persönliche Auszeichnung von Manfred Lamy, Chef des Schreibgeräteherstellers C. Josef Lamy, für seine besonderen Verdienste bei der Verbreitung einer guten Designkultur.

Bundeswirtschaftsminister Glos: "Der Erfolg eines Produktes auf den globalen Märkten hängt heute auch von einem guten Design ab. Deswegen braucht eine international wettbewerbsfähige Wirtschaft kreative Designer und Ingenieure, die Formen entwickeln und umsetzen, die für sich sprechen."

Eine vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie berufene internationale Jury unter Leitung von Roland Heiler, Porsche Design, hatte ihre Wahl unter den hervorragenden Produkten und Kommunikationsleistungen sowie 18 Persönlichkeiten zu treffen, die von den Wirtschaftsministern und -senatoren der Länder sowie dem Rat für Formgebung im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie nominiert worden waren. Kriterien eines herausragenden Designs seien selbsterklärende funktionale und formvollendete Gestaltung, Qualität der Produktausstattung, Umfeld-Beziehung, Visualisierung von Werthaltungen, Umweltverträglichkeit und hohe Lebensdauer, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Barrierefreiheit für Behinderte.

Kontakt: www.bmwi.de

Verwandte Themen
Digitalisierung war auch in diesem Jahr das zentrale Thema auf der didacta. Foto: Messe Stuttgart
Zentrales Thema war die Digitalisierung weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter
Deutscher Briefumschlagverbrauch 2005 bis 2016 (in Milliarden Stück) - Grafik: VDBF
Absatzrückgang bei Briefumschlägen verlangsamt sich weiter
ECC Köln mit Handlungsempfehlungen weiter
Rund zwölf Prozent der Deutschen arbeiten mehr oder weniger häufig von zu Hause oder unterwegs: Dies birgt aber auch Risiken, betont eine aktuelle ILO/Eurofound-Studie). (Bild: ThinkstockPhotos 615403718)
„Mobiles Arbeiten“ – Chancen überwiegen weiter
Detail aus der Software „RegioGraph“: Komplettlösung für alle Fragestellungen mit Ortsbezug in Vertrieb, Marketing und Controlling.
GfK launcht „RegioGraph 2017“ weiter