BusinessPartner PBS

Studie: Warenhaussterben angekündigt

Nach der Pleite der Karstadt-Mutter Arcandor hat der Branchenexperte Jörg Funder ein düsteres Bild der deutschen Kaufhauslandschaft gezeichnet.

Einer Studie zufolge werden zwei Drittel der etwa 200 Karstadt- und Kaufhof-Filialen in den kommenden fünf Jahren schließen. "60 bis maximal 70 Warenhäuser in 45 Städten werden überleben", sagte der Professor der Fachhochschule Worms der "Wirtschaftswoche". Die meisten Warenhäuser in Städten mit weniger als 200 000 Einwohnern stünden auf der Kippe. Lediglich in größeren Städten sieht Funder Chancen, dass sich Warenhäuser gegen Spezialisten und Billiganbieter behaupten könnten.

Verwandte Themen
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter