BusinessPartner PBS

Ricoh-Studie zur Dokumentensicherheit

In Unternehmen gehen häufig geschäftsrelevante Dokumente verloren. Zudem werden wesentliche Richtlinien zur Dokumentensicherheit nicht eingehalten, so das Ergebnis des aktuellen Ricoh „Process Efficiency Index“.

Die europaweite Studie, die im Auftrag des Lösungsanbieters vom Marktforschungsunternehmen Coleman Parkes Research unter 458 Geschäftsführern aus sechs Branchen zum Thema Dokumentenmanagement durchgeführt wurde, zeigt, dass in 31 Prozent aller europäischen Organisationen wichtige Geschäftsdokumente verloren gehen. 24 Prozent der befragten Organisationen haben überhaupt keine Kontrollmechanismen, um den Umgang mit geschäftsrelevanten Informationen zu verfolgen und zu überwachen.

„Bis 2020 wird der Umfang der digitalen Informationen um das 30‑fache wachsen und die Anzahl der Dateien um das 60-fache steigen. Dieses so genannte ‚Big Data‘-Konzept führt zusammen mit einem sich verändernden Arbeitsumfeld dazu, dass ein wirksames Informationsmanagement und die konsequente Einhaltung von verbindlichen Richtlinien zum Umgang mit Dokumenten unverzichtbar wird”, erklärt Carsten Bruhn, Executive Vice President, Ricoh Europe. „Die Ergebnisse der Studie belegen, dass viele europäische Organisationen ihre geschäftsrelevanten Dokumentenprozesse noch nicht effektiv steuern. Damit sind sie für die Zukunft nicht gerüstet.”

Viele Organisationen aus allen vertikalen Sektoren setzen sich somit einem unnötigen Risiko aus, wenn es um das Thema Dokumentenmanagement geht – und dies in einer Zeit, in der Unternehmen ihre allgemeine Betriebseffizienz verbessern müssten, um auf dem globalen Markt bestehen zu können.

Die vollständige Studie kann hier heruntergeladen werden.

Kontakt: www.ricoh.de

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter