BusinessPartner PBS

Innowa: Klare Strukturen als Orderhilfe

  • 09.04.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Mit klar strukturierten Themenwelten und damit einer verbesserten Orientierung für die Besucher will die Innowa Ende Juli bei den Fachbesuchern punkten.

Insgesamt sechs Themen werden – farblich gekennzeichnet – auf die Dortmunder Westfalenhallen verteilt. „PBS, Spielwaren & Plüsch“ und „Outdoor & Floristik“ bekommen so ihr eigenes Areal. „Wohnambiente & Geschenke“ schließt auch Impulsartikel und Saison-Produkte ein. „Kochen, Tafeln, Genießen“ wird Küchen-Accessoires, die Zutaten für den gedeckten Tisch und Gourmet-Geschenke zusammenführen. Die Bereiche „Schmuck & Accessoires“ und „Wellness“ als wichtiges Trendthema werden ebenfalls in die neuen Strukturen integriert. Elke Frings, Ausstellungsleiterin: „Vorrangig geht es uns darum, den Fachbesuchern mit der themenorientierten Hallenplanung die Order-Arbeit zu erleichtern.“ Man folge mit dieser Veränderung aber nicht nur den Wünschen der Besucher – auch von vielen Ausstellern sei die Umstrukturierung angeregt worden.

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter