BusinessPartner PBS

Innowa: Klare Strukturen als Orderhilfe

  • 09.04.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Mit klar strukturierten Themenwelten und damit einer verbesserten Orientierung für die Besucher will die Innowa Ende Juli bei den Fachbesuchern punkten.

Insgesamt sechs Themen werden – farblich gekennzeichnet – auf die Dortmunder Westfalenhallen verteilt. „PBS, Spielwaren & Plüsch“ und „Outdoor & Floristik“ bekommen so ihr eigenes Areal. „Wohnambiente & Geschenke“ schließt auch Impulsartikel und Saison-Produkte ein. „Kochen, Tafeln, Genießen“ wird Küchen-Accessoires, die Zutaten für den gedeckten Tisch und Gourmet-Geschenke zusammenführen. Die Bereiche „Schmuck & Accessoires“ und „Wellness“ als wichtiges Trendthema werden ebenfalls in die neuen Strukturen integriert. Elke Frings, Ausstellungsleiterin: „Vorrangig geht es uns darum, den Fachbesuchern mit der themenorientierten Hallenplanung die Order-Arbeit zu erleichtern.“ Man folge mit dieser Veränderung aber nicht nur den Wünschen der Besucher – auch von vielen Ausstellern sei die Umstrukturierung angeregt worden.

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter
Zertifikatsübergabe auf der Paperworld weiter
Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes gab es 2016 ein preisbereinigtes Plus im Einzelhandel in Deutschland. (Bild: Thinkstockphotos/iStock/allensima)
Einzelhandel legt um zwei Prozent zu weiter