BusinessPartner PBS

Handel bleibt oft auf Entsorgungskosten sitzen

  • 09.09.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der Handel setzt seinen Anspruch auf Rücknahme und Entsorgung von Transportverpackung häufig nicht durch. Darauf weist der Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) jetzt hin.

Der Verband empfiehlt den Handelsunternehmen daher, sich von den Lieferanten in Bezug auf die Transportverpackungen die Teilnahme an der Branchenlösung Bürowirtschaft bei Interseroh bestätigen lassen oder darauf zu bestehen, dass die Transportverpackung wieder abgeholt oder die Entsorgungskosten erstattet werden. Denn Händler, bei denen diese Verpackung anfällt, hätten einen Rechtsanspruch darauf, dass der Lieferant diese zurücknimmt oder ihm die mit der Entsorgung entstehenden Kosten erstattet. Um dies unbürokratisch und mit insgesamt geringstem Aufwand zu organisieren, hatte die Branche vor über zehn Jahren ein eigenes System entwickelt, das von Interseroh betrieben wird. Die Abholung der Verpackung erfolgt durch regionale Entsorger, ein Händler muss nur darauf achten, dass dieser mit Interseroh abrechnet. Einen Teil der Kosten muss der Händler zunächst selbst zahlen und sich das Geld vom Lieferanten erstatten lassen. Üblicherweise erfolgt dies über eine Pauschale von zumeist einem Prozent auf den Nettowarenwert automatisch mit Abzug auf der Rechnung. Der BBW betont, dass letztlich immer die die Lieferanten in der Verantwortung bleiben. Deshalb sei es unerlässlich, die Solvenz und das rechtskonforme, nachhaltige Handeln seines Dienstleisters zu prüfen, um nicht in die Gefahr einer Doppelzahlung zu geraten.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter