BusinessPartner PBS
Auch 2017 stehen die Zeichen für den Onlinehandel auf Wachstum. Bild: Thinkstock/iStock/Prykhodov
Auch 2017 stehen die Zeichen für den Onlinehandel auf Wachstum. Bild: Thinkstock/iStock/Prykhodov

E-Commerce: Online-Shopper gaben im Schnitt 1280 Euro aus

Deutsche Online-Shopper haben 2016 im Schnitt 1280 Euro bei ihren Einkäufen im Web ausgegeben, das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1166 Internetnutzern ergeben.

Rund ein Fünftel (22 Prozent) gab an, im zurückliegenden Jahr zwischen 500 und 1000 Euro ausgegeben zu haben, 29 Prozent der Befragten haben zwischen 1000 und 2500 Euro ausgegeben. Jeder Sechste (16 Prozent) kaufte online für mehr als 2500 Euro ein. „Auch für 2017 stehen die Zeichen im E-Commerce auf Wachstum“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

96 Prozent der Befragten gaben an, in den vergangenen zwölf Monaten etwas im Internet gekauft oder gebucht zu haben – ohne Ausnahme quer durch alle Altersklassen. Dabei entdecken viele Verbraucher auch Online-Shops im Ausland für sich: Sieben von zehn Online-Einkäufern (72 Prozent) haben schon einmal bei einem Händler außerhalb Deutschlands etwas gekauft oder gebucht. Acht Prozent tun dies regelmäßig, 54 Prozent gelegentlich. Online-Shops im europäischen Ausland liegen mit 74 Prozent in der Kundengunst ganz oben, danach folgen asiatische (49 Prozent) und nordamerikanische Shops (40 Prozent). Allerdings hat auch ein Viertel (25 Prozent) der Online-Shopper noch nie etwas in ausländischen Shops gekauft.

Kontakt: www.bitkom.org 

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter