BusinessPartner PBS

Bitkom: Zubehör für Smartphones gefragt

Der Branchenverband Bitkom richtet mit seiner aktuellen Umfrage den Blick auf den Markt für Smartphone-Zubehör. Am häufigsten genutzt werden Schutzhüllen, ebenfalls beliebt sind Kopfhörer und Kfz-Halterungen.

Von der Schutzhülle bis zum Selfie-Stativ: Smartphone-Besitzer nutzen zahlreiche Zubehörartikel, um ihre Mobiltelefone vielseitig einzusetzen und zu schützen. So nutzen neun von zehn Smartphone-Besitzern ihr Gerät mit einer Hülle, wie eine Umfrage im Auftrag des Verbands Bitkom zeigt. 60 Prozent der Befragten haben einen Kopfhörer oder ein Headset, 35 Prozent eine Folie für den Bildschirm. Insbesondere in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen sind diese Artikel weit verbreitet. Außerdem hat jeder vierte Smartphone-Besitzer (26 Prozent) auch eine Kfz-Halterung. Damit können Autofahrer ihr Smartphone komfortabel als Freisprecheinrichtung und Navigationsgerät nutzen. Eine Dockingstation für zu Hause oder das Büro haben 19 Prozent der Befragten, Lautsprecherboxen 13 Prozent. Noch kaum verbreitet sind dagegen Selfie-Stative (5 Prozent), die für Selbstporträts verwendet werden können. „Um das Smartphone herum hat sich eine breite Zubehörpalette entwickelt“, sagt Timm Hoffmann vom Verband. „Die Produkte zeigen, wie sehr das Smartphone inzwischen als Alleskönner funktioniert. Es ist eben nicht nur ein Telefon, sondern zugleich Musikquelle oder Navigationsgerät.“

Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research in Zusammenarbeit mit Aris Umfrageforschung durchgeführt hat. Dabei wurden im November 2014 554 Smartphone-Besitzer ab 14 Jahren befragt.

Kontakt: www.bitkom.org 

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter