BusinessPartner PBS
Warteschlangen sind laut einer Studie von Coleman Parkes ein wesentlicher Grund für Umsatzverlust. (c) Epson
Warteschlangen sind laut einer Studie von Coleman Parkes ein wesentlicher Grund für Umsatzverlust. (c) Epson

Warteschlangen vergraulen Kunden

Warteschlagen sind aus Kundensicht lästig, für den Fachhändler schlagen sie am Ende negativ in der Kasse zu Buche, so das Ergebnis einer Studie im Auftrag von Epson.

Demnach gaben rund 29 Prozent der Befragten an, bereits einmal einen Laden aufgrund von Warteschlangen verlassen zu haben – trotz erfolgreichem Einkauf. Etwa ein Viertel gab an, dass sie ein Geschäft erst gar nicht betreten, wenn sie Warteschlangen sehen. Für mehr als 90 Prozent aller Befragten, gehören eine schnelle Abfertigung an der Kasse und einfache Bezahlsysteme zu den wichtigsten Services eines Einzelhändlers. Coleman Parkes, Retail Umfrage im Dezember 2014 befragte rund 5000 Einzelhändler und Kunden in Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien. Befragt, wie kundenfreundliche Bezahlsysteme aussehen können, gab rund die Hälfte aller Befragten mobilen Bezahlmethoden, beispielsweise mittels Smartphone oder Tablet-PC, den Vorzug. Mehr als drei Viertel (77 Prozent) werten das Angebot solch moderner Systeme sogar als entscheidend für die positive Wahrnehmung einer Handelsmarke im Markt. Dabei sehen 71 Prozent der Kunden die Geschwindigkeit der Abfertigung und die Vermeidung von Warteschlangen als primären Vorteil an.

Kontakt: www.epson.de 

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter