BusinessPartner PBS

Paperworld bietet Newcomern eine Plattform

Mit dem Förderareal für junge innovative Unternehmen bietet die Messe Frankfurt auch auf der Paperworld im kommenden Jahr wieder eine Plattform, die Newcomer als Karrieresprungbrett nutzen können.

Das Areal geht auf die Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zurück, das jungen Unternehmen die Teilnahme an internationalen Messen in Deutschland zu günstigen Bedingungen ermöglicht. Vom 26. bis 29. Januar 2013 stehen dort innovative Unternehmen und neue Herstellerfirmen aus Deutschland im Mittelpunkt.

Für die Paperworld 2013 sind zwei Förderareale geplant. In der Halle 6.1 dreht sich alles rund um den Bürobedarf. Das Areal in der Halle 3.1 hat den Schulbedarf im Fokus. „Wir möchten mit diesem zweiten Areal dem Schulbedarf eine größere Bedeutung einräumen. Kinder und Jugendliche sind eine wichtige Zielgruppe, die offen für ausgefallene Produkt-Ideen ist. Wir freuen uns über zahlreiche Einreichungen aus diesem Produktbereich“, sagt Paperworld-Objektleiter Michael Reichhold, der mit der diesjährigen Resonanz sehr zufrieden war. Zur Paperworld 2012 präsentierten 17 junge Unternehmen ihre Produkte dem Publikum. Von knifflig-lustigen Puzzles bis hin zu Magneten und Karten mit plattdeutschen Sprüchen reichte das abwechslungsreiche Sortiment.

Bis zum 24. August können sich junge Unternehmen mit einem Bestehen unter zehn Jahren, maximal 50 Mitarbeitern und einem geringeren Jahresumsatz als zehn Millionen Euro, um einen Platz im Förderareal bewerben. Wer die bereitgestellten geförderten Messeflächen belegen darf, prüft das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa), das BMWi und der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA). Sie wählen die marktfähigsten Neuentwicklungen der jungen Unternehmen aus.

Kontakt: www.paperworld.messefrankfurt.de; www.bmwi.de

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter