BusinessPartner PBS

Bitkom erweitert Finanz-Check für Mittelständler

Der Bitkom bietet seinen Finanz-Check nun auch für mittelständische Unternehmen an. Mit zusätzlichen Kennzahlen sollen Analysemöglichkeiten und Aussagekraft der Untersuchung weiter erhöht werden.

„Manche Firmen vernachlässigen im gegenwärtigen Aufschwung offenkundig ihre Bilanz- und Kostenanalyse“, sagt Bitkom-Vizepräsident Heinz-Paul Bonn. Der Finanz-Check des Bitkon zu betriebswirtschaftlichen Leistungskennzahlen, kurz BWLK hilft Unternehmen ihre Finanzsituation im Blick haben.

Bei einer vergleichenden Analyse aller wichtigen Kennziffern – von der Eigenkapital-Quote bis zum Cash Flow – werden Stärken und Schwächen der Unternehmen deutlich. Mehrere Kennzahlen wurden zusätzlich aufgenommen, etwa zum Auftragsbestand und zum Umsatz pro Vertriebsmitarbeiter. In der Analyse können die Teilnehmer auch sehen, wie sie innerhalb ihrer Branche abschneiden. „Gerade mittelständische Firmen müssen heute genau wissen, wo sie im Vergleich mit der Konkurrenz stehen“, erklärt Bonn. „Nur so können Details verbessert werden, die einen Vorsprung im Markt bringen.“

Der Bitkom-Check kann den Unternehmen auch bei Kreditgesprächen mit Banken helfen. „Ohne gründliche Dokumentation von Markt- und Geschäftszahlen gibt es heute kaum Kredite“, so Bonn. Viele kleine und mittlere Firmen sehen gestiegene Anforderungen an Bonitätsnachweise als Hürde bei der Kreditvergabe. Der Finanz-Check soll die Unternehmen dabei unterstützen.

Interessierte Unternehmen können ihre Teilnahme an der Benchmark-Analyse bis zum 20. Mai anmelden. Kontakt: Bitkom e.V., Thomas Kriesel, Tel. 030 27576-146, t.kriesel@bitkom.org.

Weitere Informationen sind erhältlich unter www.bitkom.org/bwlk.

Kontakt: www.bitkom.org

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter