BusinessPartner PBS
Insgesamt rund 260.000 Besucher aus 188 Ländern kamen in diesem Jahr zur drupa nach Düsseldorf, um sich über technologische Weiterentwicklungen und neue Geschäftsfelder zu informieren.
Insgesamt rund 260.000 Besucher aus 188 Ländern kamen in diesem Jahr zur drupa nach Düsseldorf, um sich über technologische Weiterentwicklungen und neue Geschäftsfelder zu informieren.

Gutes Investitionsklima: drupa 2016 übertrifft Erwartungen

Die Stimmung auf der drupa 2016, der weltweit wichtigsten Messe für die Druckindustrie, war nach Angaben der Veranstalter hervorragend. Das Investitionsklima sei ausgesprochen gut und habe die Erwartungen bei weitem übertroffen.

Zum Ende der elftägigen Messe haben die 1837 Aussteller aus 54 Ländern von „exzellenten Geschäftsabschlüssen, äußerst viel versprechenden Kontakten und einem positiven Spirit für die weltweite Druckbranche berichtet“, teilt die Messe Düsseldorf mit. Bestens bewährt habe sich die Neupositionierung der drupa und ihre Fokussierung auf Zukunftsthemen mit großem Wachstumspotenzial – wie zum Beispiel 3D-Druck, Funktionaler Druck oder Verpackungsdruck.  

Insgesamt rund 260.000 Besucher aus 188 Ländern kamen in diesem Jahr nach Düsseldorf, um sich über technologische Weiterentwicklungen und neue Geschäftsfelder zu informieren. Im Vergleich zu 2012, wo die Messe noch 314.248 Besucher verzeichnete, ist dies zwar ein deutlicher Rückgang. Dieser spiegle jedoch die weltweite Konsolidierung der Branchen wider. Besonders positiv wirke sich nach Angaben der Veranstalter deshalb die hohe Entscheidungskompetenz der Besucher aus. Rund 75 Prozent aller Besucher seien Führungskräfte und ausschlaggebend beziehungsweise mitentscheidend beteiligt, wenn es um Investitionen in ihren Unternehmen geht.  

Auf eine große Nachfrage stieß das Rahmenprogramm mit seinen Säulen drupa cube, drupa innovation park, 3D fab + print, touchpoint packaging sowie Printed Electronics and Solutions. Die drupa macht zudem nicht an den Toren des Messegeländes Halt. Vielmehr präsentierte sich Düsseldorf mit einem abwechslungsreichen Programm als attraktiver Messestandort.  

Für ein wenig Überraschung indes sorgte die Ankündigung, dass die drupa auch künftig im Vier-Jahresturnus stattfindet. (BusinessPartner berichtete) Um den Innovationen der Branche besser Rechnung tragen zu können, hatte das drupa-Komitee Anfang 2015 den Wechsel zu einem Drei-Jahres-Turnus angeregt. Mit dem Turnuswechsels hätte zudem die enge terminliche Nachbarschaft zur interpack, eine der weltweit bedeutendsten Messen für die Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie, im Jahr 2020 vermieden werden sollen. Mit dem Verbleib beim bewährten Turnus trägt die Messe Düsseldorf nun den zahlreichen Wünschen aus der ausstellenden Industrie Rechnung. „Alleinstellungsmerkmal sind die Produktionsanlagen, die vollständig in Betrieb sind“, erläutert Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. „Das macht unter anderem die Einzigartigkeit der drupa aus. Genau dieses Investment – so haben uns viele Vertreter der Aussteller in den letzten Tagen versichert – wollen sie auch in Zukunft auf und mit der Drupa realisieren. Ganz im Sinne unserer Kunden und der internationalen Märkte bleibt die Drupa damit im Vier-Jahres-Turnus.“  

Kontakt: www.drupa.de 

Verwandte Themen
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter