BusinessPartner PBS

Frankreich wird ITK-Partnerland 2008

Frankreich wird 2008 offizielles Partnerland der deutschen IT- und Telekommunikations-Branche. Das haben der BITKOM und die Deutsche Messe bekanntgegeben.

„Damit rücken zwei große europäische Hightech-Märkte noch enger zusammen“, erwartet Ulrich Dietz aus dem BITKOM-Präsidium. Die weltgrößte Messe CeBIT räumt Anbietern aus dem Nachbarland einen besonderen Status ein: „Mit einer französischen Sonderpräsentation wird die CeBIT 2008 zum Schaufenster eines dynamisch wachsenden ITK-Marktes“, sagt Messe-Vorstandsmitglied Ernst Raue.Der Markt für IT, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik entwickelt sich in Frankreich dynamischer als in manch anderen EU-Staaten: 2006 konnte das Nachbarland mit einem Plus von 3,5 Prozent auf 105 Milliarden Euro punkten. Nach Berechnungen des Marktforschungsprojekts EITO geht es 2007 in gleichem Tempo aufwärts. Ende des Jahres dürfte die Nachfrage in Frankreich bei fast 109 Milliarden Euro liegen. Der französische ITK-Markt ist nach Deutschland und Großbritannien der drittgrößte in Europa.

Deutsch-französischer ITK-Gipfel auf der CeBIT

Diese Dynamik wird Frankreich im März auf der CeBIT 2008 zeigen. Ein Highlight des Partnerland-Programms ist der deutsch-französische ITK-Gipfel auf der CeBIT. Dort wollen beide Länder ihre enge Zusammenarbeit weiterentwickeln. „Hier kommen nicht nur Anbieter und Kunden zusammen“, erklärt BITKOM-Präsident Dietz. „Der Gipfel dient auch dem Gespräch zwischen Wirtschaft und Politik über die Hightech-Strategie in Europa.“ Der BITKOM und sein französischer Partnerverband Syntec Informatique erwarten dazu Spitzenpolitiker beider Länder. In Expertenforen werden die deutsch-französischen Gespräche fortgesetzt. „Das ist eine perfekte Gelegenheit für neue Kontakte und zum Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmern beider Länder“, sagt Messe-Vorstand Raue.

BITKOM und Syntec Informatique bereiten für die Hightech-Partnerschaft ein umfangreiches Kooperationsabkommen vor. Geplant sind Leitfäden für grenzüberschreitende Geschäfte, gemeinsame Experten-Arbeitsgruppen und deutsch-französische Workshops. „Damit wollen wir den Unternehmen helfen, ihre internationalen Ambitionen erfolgreich in die Praxis umzusetzen“, sagt Jean Mounet, Präsident von Syntec Informatique.

Kontakt: www.bitkom.org

Verwandte Themen
Das steigende Interesse von Privatnutzern, aber auch von Unternehmen an Lösungen rund um die Digitalisierung von Dokumenten sorgt auch weiter für gute Geschäfte bei den ECM-Anbietern. (c) Bitkom
Wunsch nach elektronischen Dokumenten wächst weiter
Die CeBIT wechselt ihren Termin – und wird im kommenden Jahr an nur fünf Tagen im Juni stattfinden. (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT künftig an fünf Tagen im Juni weiter
Der Buchungsstand für die Insights-X 2017 in Nürnberg liegt über jenem des Vorjahres.
Insights-X mit zahlreichen Neuanmeldungen weiter
Mehr als 2000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisverleihung des iF Design Award in der BMW Welt in München. (Bild: BMW AG, 2017; Gudrun Muschalla)
iF Design Awards 2017 in München verliehen weiter
Dominik Hecker informiert im Praxis-Webinar über die "Digitalisierung im B2B-Vertrieb"
Praxis-Webinar zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb weiter
Das Anspruchsniveau der Kunden beim Kauf in einem Ladengeschäft steigt (Grafik aus der Studie von IFH Köln, HDE, Cisco, 2017)
Die drei größten Mängel im stationären Handel weiter