BusinessPartner PBS

Frankreich wird ITK-Partnerland 2008

Frankreich wird 2008 offizielles Partnerland der deutschen IT- und Telekommunikations-Branche. Das haben der BITKOM und die Deutsche Messe bekanntgegeben.

„Damit rücken zwei große europäische Hightech-Märkte noch enger zusammen“, erwartet Ulrich Dietz aus dem BITKOM-Präsidium. Die weltgrößte Messe CeBIT räumt Anbietern aus dem Nachbarland einen besonderen Status ein: „Mit einer französischen Sonderpräsentation wird die CeBIT 2008 zum Schaufenster eines dynamisch wachsenden ITK-Marktes“, sagt Messe-Vorstandsmitglied Ernst Raue.Der Markt für IT, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik entwickelt sich in Frankreich dynamischer als in manch anderen EU-Staaten: 2006 konnte das Nachbarland mit einem Plus von 3,5 Prozent auf 105 Milliarden Euro punkten. Nach Berechnungen des Marktforschungsprojekts EITO geht es 2007 in gleichem Tempo aufwärts. Ende des Jahres dürfte die Nachfrage in Frankreich bei fast 109 Milliarden Euro liegen. Der französische ITK-Markt ist nach Deutschland und Großbritannien der drittgrößte in Europa.

Deutsch-französischer ITK-Gipfel auf der CeBIT

Diese Dynamik wird Frankreich im März auf der CeBIT 2008 zeigen. Ein Highlight des Partnerland-Programms ist der deutsch-französische ITK-Gipfel auf der CeBIT. Dort wollen beide Länder ihre enge Zusammenarbeit weiterentwickeln. „Hier kommen nicht nur Anbieter und Kunden zusammen“, erklärt BITKOM-Präsident Dietz. „Der Gipfel dient auch dem Gespräch zwischen Wirtschaft und Politik über die Hightech-Strategie in Europa.“ Der BITKOM und sein französischer Partnerverband Syntec Informatique erwarten dazu Spitzenpolitiker beider Länder. In Expertenforen werden die deutsch-französischen Gespräche fortgesetzt. „Das ist eine perfekte Gelegenheit für neue Kontakte und zum Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmern beider Länder“, sagt Messe-Vorstand Raue.

BITKOM und Syntec Informatique bereiten für die Hightech-Partnerschaft ein umfangreiches Kooperationsabkommen vor. Geplant sind Leitfäden für grenzüberschreitende Geschäfte, gemeinsame Experten-Arbeitsgruppen und deutsch-französische Workshops. „Damit wollen wir den Unternehmen helfen, ihre internationalen Ambitionen erfolgreich in die Praxis umzusetzen“, sagt Jean Mounet, Präsident von Syntec Informatique.

Kontakt: www.bitkom.org

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter