BusinessPartner PBS

HDE fordert: „Mehr Kredite für Einzelhandel“

Der Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) kritisiert die zurückhaltende Haltung der Banken bei der Kreditvergabe für den Einzelhandel. Die Krise habe sich merkbar negativ auf die Finanzierungsbedingungen ausgewirkt.

"Von allen Wirtschaftszweigen ist der Einzelhandel am stärksten betroffen von der zurückhaltenden Kreditvergabe der Banken. Die Händler haben aber kaum Finanzierungsalternativen", erklärt HDE-Hauptgeschäftführer Stefan Genth. 36 Prozent der Einzelhandelsunternehmen würden deutlich schwerer an Kredite herankommen, mehr als ein Viertel hätten sogar Probleme, überhaupt einen Kredit zu erhalten. Die Krise habe sich merkbar negativ auf die Finanzierungsbedingungen für den Einzelhandel ausgewirkt, stellte Genth fest: „Einzelhandel ist konservatives Geschäft und war damit für Banken in der Vergangenheit oft nicht interessant genug. In Krisenzeiten sollte dies anders sein.“ Er forderte die Banken auf, ihre zum Teil überaus restriktive Risikobewertung zu relativieren und die Kreditwürdigkeit eines Handelsunternehmens nicht nach pauschalen Kriterien zu beurteilen, sondern jeden Einzelfall sorgsam zu prüfen.

Der Einzelhandel sei seit jeher benachteiligt, wenn es um Finanzierungsfragen gehe. Ursache sei vor allem die Struktur des Wirtschaftszweigs, der überwiegend aus kleinen und mittelständischen Unternehmen bestehe, erläuterte der HDE-Chef. „Einzelhandelsunternehmen haben hohen Finanzierungsbedarf für Miete, Ausstattung und Warenbestand. Gleichzeitig ist die Eigenkapitalausstattung vergleichsweise gering“, sagte Genth. Gründe für die gewachsenen Probleme mit den Kreditinstituten seien die erhöhten Anforderungen an die Dokumentation, die Offenlegung von Informationen und die gestiegene Bearbeitungs- und Entscheidungsdauer. Aber gerade in schwierigen Zeiten würden zeitliche Verzögerungen und bürokratischen Hürden bei der Finanzierung schnell das Aus für die Unternehmen bedeuten. „Wir hören landauf landab von Handelsunternehmen, die aktuell Probleme haben, Kredite zu bekommen. Die Möglichkeiten über die Sonderprogramme von KfW und Bürgschaftsbanken Unterstützung zu erlangen, werden von den Banken oft verschwiegen. Hier wünschen wir uns deutlich mehr Kundenorientierung“, fügte Genth an.

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter