BusinessPartner PBS

Messe Frankfurt legt Grundstein für Halle 11

Der Grundstein ist gelegt: Bis zur IAA 2009 entsteht mit der neuen Messehalle 11 und dem Eingangsgebäude West das neue Gesicht der Messe Frankfurt zum Westen.

Gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main und Aufsichtsratsvorsitzenden der Messe Frankfurt Petra Roth, dem Architekten Rainer Hascher, und Gerhard Hupfer, Geschäftsführer der Max Bögl Bauunternehmung GmbH, hat Uwe Behm, Mitglied der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH, heute den Grundstein für das neue Großprojekt im Westteil des Messegeländes gelegt.

Bis 2009 entstehen zwei neue Gebäude: Die zweigeschossige Halle 11, die mehr als 23 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bieten wird, sowie der separate Eingang West. Zusammen weisen beide Bauwerke eine Bruttogeschossfläche von rund 78 000 Quadratmeter auf. Für die Messe sind die neuen Bauten im Westteil des Geländes nicht nur ein Kernprojekt der gesamtstädtischen Entwicklung des Europaviertels, sondern die passende Ergänzung zum Ostgelände. „Mit der neuen Messehalle 11 machen wir einen weiteren Schritt in eine neue Dimension der Messe-Infrastruktur, von der auch ein wichtiger Beitrag zur wirtschaftlichen Sicherung des Standortes Rhein-Main ausgeht“, so Uwe Behm, anlässlich der Feierstunde.

Die Investitionskosten für das größte Bauprojekt der kommenden zwei Jahre liegen bei rund 170 Millionen Euro, die die Messe Frankfurt aus eigenen Mitteln aufbringt. Für alle, die sich für das Großprojekt interessieren, hat die Messe Frankfurt direkt an der Baustelle den "Infopoint Messehalle 11" eröffnet. Zusätzlich kann man sich via Telefon-Hotline (0800 - 6 64 52 86, Mo. bis Fr., zwischen 8:00 und 18:00 Uhr) und im Internet über die Baufortschritte informieren: www.halle11.messefrankfurt.com

Kontakt: www.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter