BusinessPartner PBS

Politik soll sich für stationären Handel einsetzen

  • 10.10.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hat zum Auftakt der Buchmesse in Frankfurt von der Politik ein Bekenntnis zum stationären Buchhandel gefordert.

„Eine Bildungsnation braucht den stationären Buchhandel“, sagte Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. „Der unabhängige Buchhandel ist mehr als nur ein Vertriebsweg, denn Literatur entsteht in Wechselwirkung mit der Kultur ihrer Verbreitung.“ Was er derzeit vermisse, sei das eindeutige Bekenntnis der deutschen Politik zum unabhängigen Buchhandel. „Das machen uns die Franzosen vor“, sagte Honnefelder weiter. So kritisiere die französische Kulturministerin offen die Wettbewerbsvorteile, die global agierende Buchhandels-Unternehmen wie Amazon durch den steuerbegünstigten Sitz in Luxemburg gegenüber dem stationären Sortiment in Frankreich hätten. „Solche klaren Worte wünschten wir uns in diesen Zeiten auch von den deutschen Politikern und Regierungsmitgliedern.“ In Luxemburg liegt der Mehrwertsteuersatz für E-Books bei drei Prozent, in Deutschland bei 19 Prozent. In Frankreich wurde er inzwischen auf sieben Prozent abgesenkt.

Kontakt: www.boersenverein.de

Verwandte Themen
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter
Reger Zuspruch: mehr als 17.300 Besucher nutzten die diesjährige PSI-Messe als Info-Plattform (Quelle: Messe PSI / Behrendt & Rausch)
Messe PSI zeigt „Mega-Trends“ weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs „Büro und Umwelt“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
Inspirationen zum Thema „Nachhaltigkeit im Büro“ weiter