BusinessPartner PBS

Kopierer-Abgabe auf Drucker erneut abgelehnt

Auch der Bundesgerichtshof (BGH) hat die pauschale Urheberrechtsabgabe auf Drucker für unrechtmäßig erklärt. Dennoch bleibt die Rechtslage weiter unklar.

Die Karlsruher Richter haben in einem Musterprozess gegen die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) entschieden, die von den Herstellern zwischen zehn bis 300 Euro Vergütung pro Drucker fordert. Nach dem BGA-Urteil muss Marktführer HP keine Abgaben für den Verkauf von Druckern an die VG Wort abführen. "Drucker werden nicht in erster Linie genutzt, um urheberrechtlich geschützte Werke zu kopieren", sieht sich auch Bitkom-Chef Bernhard Rohleder durch das Urteil in seiner Meinung bestätigt. Für Scanner und Multifunktionsgeräte müssen bereits Urheberrechtsabgaben abgeführt werden. Eine Doppelbelastung sei laut Rohleder "inakzeptabel". Die BGA-Richter folgten in ihrem Urteil dem Oberlandesgericht Düsseldorf, das bereits bei Prozessen im Januar und Anfang November zugunsten von Canon, Epson, Kyocera Mita und Xerox entschieden hatte. Die Rechtslage bleibt vorerst aber weiter unklar. Der Grund dafür ist die Urheberrechtsnovelle, die am 1. Januar 2008 in Kraft tritt, und die reichlich Interpretationsspielraum bietet, für welche Geräte Abgaben fällig werden.

Kontakt: www.bitkom.org

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter