BusinessPartner PBS
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)

GWW: Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden

Der Markt für Werbeartikel hat sich 2016 mit 3,47 Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahres bewegt. Dies teilte der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft GWW auf der PSI in Düsseldorf mit.

Dabei zeige sich auch, dass gerade größere Unternehmen ihre Werbeausgaben gesteigert haben. Den Ergebnissen des vom Verband initiierten Werbeartikel-Monitors zufolge, eine Umfrage unter 500 repräsentativ ausgewählten Unternehmen in Deutschland, wollen die Unternehmen ihre Ausgaben im neuen Jahr auf gleichem Niveau wie im Vorjahr fortführen. „Damit können wir nicht zufrieden sein“, sagte der erste Vorsitzende des Verbands GWW, Patrick Politze, in Düsseldorf. Er betonte, viele Unternehmen interpretierten die „Compliance Regeln“ zum Umgang mit Geschenken zu eng, und schränkten sich damit beim Einsatz eines der wirksamsten Werbemittel unnötig stark ein.

Aktuell setzen 43 Prozent der Unternehmen in Deutschland Werbeartikel ein. Je größer die Unternehmen sind, desto mehr Werbeartikel werden eingesetzt. Ziel des Verbandes sei es, so Politze, die Geschäftspotenziale stärker auszuschöpfen, dazu sollen unter anderem die Bedeutung und Nutzen des Werbeartikels im Werbemix deutlicher als bislang herausgestellt werden.

Kontakt: www.psi-messe.de www.gww.de 

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter