BusinessPartner PBS

Kodak will mehr Tintendrucker verkaufen

  • 11.02.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Verkaufszahlen von Tintenstrahldruckern will der multinationale Konzern in diesem Jahr mehr als verdoppeln. Statt gut einer halben Million wie 2007, sollen im laufenden Jahr eine bis 1,5 Millionen Geräte abgesetzt werden.

Damit will Kodak auch seinen Marktanteil erhöhen. Insgesamt hat das Traditionsunternehmen im vergangenen Jahr 10,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet Kodak einen Umsatzanstieg von zwei Prozent. Die Umstrukturierung vom klassischen Film-Hersteller zu einem Produzenten von Digital-Imaging-Produkten ist damit abgeschlossen: 2008 sollen im digitalen Bereich bereits annähernd 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet werden.

Kontakt: www.kodak.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter