BusinessPartner PBS

Negativpreis "Plagiarius 2008" vergeben

Der „Plagiarius“ wurde am 8. Februar auf der Frankfurter Konsumgütermesse Ambiente bereits zum 32. Mal verliehen. Auch drei Hersteller aus dem bürowirtschaftlichen Umfeld waren in diesem Jahr wieder Opfer von Plagiatioren.

Fälschung oder Original? Auf den ersten Blick oft kaum zu erkennen: Staedtler-Schreibgeräte-Sortiment, jeweils links das Original, rechts das Plagiat (Bild Aktion Plagiarius e.V.)
Fälschung oder Original? Auf den ersten Blick oft kaum zu erkennen: Staedtler-Schreibgeräte-Sortiment, jeweils links das Original, rechts das Plagiat (Bild Aktion Plagiarius e.V.)

Fälschung oder Original? Auf den ersten Blick oft kaum zu erkennen: Staedtler-Schreibgeräte-Sortiment, jeweils links das Original, rechts das Plagiat (Bild Aktion Plagiarius e.V.)Kopiert wurde beispielsweise der Raumteiler „Fusion“ des Erbacher Designprodukteherstellers Koziol (Plagiat: Vertrieb: Art Expo Laden GmbH, Frankfurt); der Bürostuhl „G02“ im Original von der Sitag AG, Sennwald, Schweiz. Das Plagiat stammt aus der Volksrepublik China von Bosen Office Furniture Factory, Guangdong. Auch ein komplettes Sortiment des Nürnberger Schreibgeräteherstellers Staedtler Mars fand Nachahmer in der Volksrepublik China, die Plagiate stammen von Zhaoqing STA Stationery Co., Ltd., Guangdong. Der gefürchtete Negativpreis wird jährlich an besonders dreiste Nachahmer verliehen. Ziel der Aktion Plagiarius ist es, Hersteller und Händler, aber auch Politiker, den Gesetzgeber und die Konsumenten in Form von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Beratung sowie weltweiten Ausstellungen und Vorträgen praxisnah über Ausmaß, Schäden und Gefahren von Plagiaten und Fälschungen aufzuklären.Erstmals seit Bestehen des Plagiarius (1977) wurde auch eine „Ehrennadel für Plagiatsbekämpfung" vergeben. Sie ging an Zollbetriebsinspektorin Silke Langebartels vom Zollamt Frankfurt a.M. – Osthafen, Arbeitsgebiet Messe.

Kontakt: www.plagiarius.de

Verwandte Themen
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter
Zertifikatsübergabe auf der Paperworld weiter