BusinessPartner PBS

Output-Management-Forum thematisiert MPS

Die DMS Expo bietet Interessierten mit dem Output-Management-Forum einen strukturierten Überblick über die Themen Print-, Dokumenten- und Workflowmanagement. Erstmals sind dabei auch Managed Print Services ein Thema.

Das Forum, das mit seinem Programm auch die rasante Entwicklung der Branche verdeutlicht, bietet in 33 Vorträgen und drei Podiumsdiskussionen nicht nur zahlreiche Informationen, sondern auch die Möglichkeit, über Themen zu diskutieren. Die Vorträge und Podiumsdiskussionen des Forums sind in drei Themenschwerpunkte mit jeweils drei Themenbereichen gegliedert. Neu ist in diesem Jahr das Schwerpunktthema „Managed Print Services“ (MPS), das neben „Output-Management, Dokumenten-Management und dokumentenbasierte Workflows“ sowie „Dokumenten- und Formularerstellung“ zu einer der drei Säulen des Forums wird.

Mit einem umfangreichen Vortragsprogramm greift die DMS Expo auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Themen auf. Neu dabei ist das Thema Managed Print Services im Output-Management-Forum.
Mit einem umfangreichen Vortragsprogramm greift die DMS Expo auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Themen auf. Neu dabei ist das Thema Managed Print Services im Output-Management-Forum.

Mit dem neuen Schwerpunktthema reagieren die Veranstalter auf den Wunsch der Anbieter, auch MPS, als wichtigen Bestandteil der Branche, im Forum abzubilden. Mit den Themen „MPS-Dienstleistungen rund um das Dokument“, „Output-Infrastrukturen analysieren, optimieren, verwalten – Beratungsansätze und Instrumente“ sowie „Vorteile und Nutzen von MPS-Lösungen“ greift das Output-Management-Forum MPS an allen drei Messetagen auf. Dabei stehen zahlreiche spannende Themen auf der Agenda.

Beim ersten MPS-Block am 24. September zwischen 10 und 12 Uhr stehen mit Vorträgen von Robert Dekena, vom Beratungsunternehmen Dokulog, Rainer Pietschmann vom IT Finanzierer BFL Leasing, Mike Hahm, Konica Minolta Business Solutions und Martin Denk vom Lösungsanbieter Docuform vor allem die Dienstleistungen rund um das Dokument im Fokus.

Der zweite Vortragsblock am 25. September zwischen 12 und 14 Uhr greift mit Vorträgen von Gert Oehler von Seal Systems, Marco Herzberg von Kyocera Document Solutions, Andreas Asel von Epson und Robert Duisberg von Insentis Beratungsansätze und Instrumente zur Analyse, Optimierung und Verwaltung von Output-Infrastrukturen auf.

Der dritte MPS-Themenblock, der am 26. September zwischen 14 und 16 Uhr stattfindet, befasst sich in den Vorträgen von Marcus Winkler von Aki, Hartmut Husemann von Hewlett-Packard und Marcus Nickel von Canon mit Vorteilen und Nutzen von MPS-Lösungen und stellt in einer abschließenden Podiumsdiskussion die Frage: „MPS – Lohnt sich der Aufwand überhaupt?“

Eine Übersicht des Programms bietet der Flyer zum Output-Management-Forum. (PDF)

Auch BusinessPartner PBS unterstützt als Medienpartner das Output-Management-Forum der DMS Expo und übernimmt am 26. September die Moderation des MPS-Themenblocks sowie der abschließenden Podiumsdiskussion.

Kontakt: www.dms-expo.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter