BusinessPartner PBS

Rewe: Aus „Paper & More“ soll „Vivess" werden

Die Rewe Group plant das Eigenmarkengeschäft im Nonfood-Segment deutlich auszubauen, dies berichtet die Lebensmittelzeitung. Eigenmarken wie „Paper & More“ oder „Toy Time" sollen künftig „Vivess" heißen.

Im Rahmen der neuen Nonfood-Strategie will der Lebensmittelriese die fast 20 Brands mit rund 4000 verschiedenen Produkten durch eine internationale Dachmarke mit dem Namen „Vivess“ ablösen. Erhalten bleiben soll die Rewe-Marke „Ja“ für das Preiseinstiegssegment. Die Marke „Vivess“ soll im mittleren Segment warengruppenübergreifend etabliert werden. Der Startschuss für das neue Konzept soll Ende 2011 mit der Umstellung der Rewe-Eigenmarke für Schreibwaren „Paper & More“ fallen. Als letztes soll 2013 die Haushaltswarenmarke „A la Casa“ auf „Vivess“ umgestellt werden. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der Handelskonzern sein Eigenmarkengeschäft kontinuierlich ausgebaut. So bestückte Rewe rund 80 Prozent seines PBS-Sortimentes mit der Marke „Paper & More“. Führende Marken wie Faber-Castell, Pelikan oder Uhu komplettieren das Sortiment nach oben hin. Auch beim neuen Nonfood-Konzept, da sind sich Branchenkenner sicher, wird Rewe nicht auf führende Marken verzichten.

Die neue Eigenmarke soll nicht nur den deutschen Vertriebskanälen Rewe und Toom zur Verfügung stehen sondern auch der Discount-Tochter Penny, hier allerdings vorerst nur im Auslandsgeschäft.

Kontakt: www.rewe-group.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter