BusinessPartner PBS

Etira: „Positives Signal für die Branche“

  • 11.12.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die europäische Interessensvertretung der Wiederaufbereiter, Etira sieht in den rechtlichen Schritten von Samsung gegen die Händler von nachgebauten Kartuschen den Auftakt für eine Abmahnwelle in Deutschland.

Der Generalsekretär des Verbandes, Vincent van Dijk, sagte gegenüber BusinessPartner PBS: „Wir begrüßen diese Aktivitäten und unterstützen die Originalhersteller bei ihrem Kampf gegen illegale Toner und Inkjetkartuschen – etwa, in dem unsere Mitgliedsunternehmen beobachtete Patentrechtsverstöße an unseren Verband oder an die OEMs direkt melden.“ Die einstweiligen Verfügungen von Samsung gegen Händler in Deutschland sind dabei Teil von mehreren Klagen, welche die OEM-Hersteller in verschiedenen europäischen Ländern gegen die so genannten Clones angestrengt haben. In Spanien und Polen beispielsweise hätten diese rechtlichen Schritte – in diesem Falle von HP – auch schon zu einem signifikanten Rückgang der verkauften illegalen Clones und Bestrafungen mehrerer Händler geführt, so van Dijk.

Für das kommende Jahr rechnet der Etira-Generalsekretär aufgrund der messbaren Erfolge mit weiteren Anstrengungen der OEM-Hersteller, die Flut von Clones in Europa einzudämmen. Aufgrund der Klagen werde langfristig auch der Marktanteil der patentrechtsverletzenden Produkte wieder zurückgehen. Das Geschäft mit diesen illegalen Produkten sei auf Dauer nicht tragfähig, betonte van Dijk: die schwache Marge, Ärger mit der Qualität, die Umweltfeindlichkeit, weil es für die Clones keine Entsorgung gibt, und die hohe Reklamationsquote schadeten dem Händler, dem Endkunden, aber auch der Recyclingbranche insgesamt sowie letztendlich auch den OEM-Herstellern.

Kontakt: www.etira.org

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter