BusinessPartner PBS

Etira: „Positives Signal für die Branche“

  • 11.12.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die europäische Interessensvertretung der Wiederaufbereiter, Etira sieht in den rechtlichen Schritten von Samsung gegen die Händler von nachgebauten Kartuschen den Auftakt für eine Abmahnwelle in Deutschland.

Der Generalsekretär des Verbandes, Vincent van Dijk, sagte gegenüber BusinessPartner PBS: „Wir begrüßen diese Aktivitäten und unterstützen die Originalhersteller bei ihrem Kampf gegen illegale Toner und Inkjetkartuschen – etwa, in dem unsere Mitgliedsunternehmen beobachtete Patentrechtsverstöße an unseren Verband oder an die OEMs direkt melden.“ Die einstweiligen Verfügungen von Samsung gegen Händler in Deutschland sind dabei Teil von mehreren Klagen, welche die OEM-Hersteller in verschiedenen europäischen Ländern gegen die so genannten Clones angestrengt haben. In Spanien und Polen beispielsweise hätten diese rechtlichen Schritte – in diesem Falle von HP – auch schon zu einem signifikanten Rückgang der verkauften illegalen Clones und Bestrafungen mehrerer Händler geführt, so van Dijk.

Für das kommende Jahr rechnet der Etira-Generalsekretär aufgrund der messbaren Erfolge mit weiteren Anstrengungen der OEM-Hersteller, die Flut von Clones in Europa einzudämmen. Aufgrund der Klagen werde langfristig auch der Marktanteil der patentrechtsverletzenden Produkte wieder zurückgehen. Das Geschäft mit diesen illegalen Produkten sei auf Dauer nicht tragfähig, betonte van Dijk: die schwache Marge, Ärger mit der Qualität, die Umweltfeindlichkeit, weil es für die Clones keine Entsorgung gibt, und die hohe Reklamationsquote schadeten dem Händler, dem Endkunden, aber auch der Recyclingbranche insgesamt sowie letztendlich auch den OEM-Herstellern.

Kontakt: www.etira.org

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter