BusinessPartner PBS

Produktpiraten Kampf angesagt

Zum Auftakt der Konsumgütermesse Ambiente am Freitag hat Bundesjustizministerin Brigitte Zypries Produktpiraten den Kampf angesagt.

Laut Zypries wolle die Bundesregierung die deutsche EU-Ratspräsidentschaft nutzen, um europaweit die strafrechtlichen Sanktionen gegen Produktpiraten zu vereinheitlichen. Sie verwies auf eine Kabinettsbeschluss, der die "Informationsrechte geschädigter Unternehmen gegenüber unbeteiligten Dritten" verbessern soll, um Nachahmer entdecken zu können. Diese Auskunftspflicht könne Internet-Provider genauso treffen wie Spediteure, die nachgemachte Waren transportiert haben. Noch immer kommt ein Großteil der Fälschungen aus Asien. 2005 kamen 35,8 Prozent der vom deutschen Zoll beschlagnahmten Plagiate aus China, 10,2 Prozent aus Thailand und 11,5 Prozent aus weiteren asiatischne Ländern, aber immerhin auch 11,2 Prozent aus den USA und 8,7 Prozent aus der Türkei. Auf der Ambiente, die noch bis morgen dauert, sind mehr als zehn Anwälte zusammen mit "Plagiatsuchern" vom Zoll im Einsatz.

Kontakt: www.ambiente.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter
Zertifikatsübergabe auf der Paperworld weiter