BusinessPartner PBS

„PBS-Warenkunde 2010“ kann vorbestellt werden

  • 12.03.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Auch 2010 ist eine neue Auflage der „Warenkunde PBS“ beim Schweizer Verband VSP geplant. Es wird keine inhaltlichen Änderungen zur Auflage 2009 geben.

Wer die Warenkunde noch nicht besitzt, kann sich mit einer Vorbestellung ein Exemplar für September 2010 sichern. Der Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) übernimmt wie gehabt den Vertrieb für den deutschen Markt. Die Bestellfrist läuft voraussichtlich bis 31. Juli.

Die in Papierform erhältliche Warenkunde umfasst alle wesentlichen Inhalte des deutschen PBS-Sortiments. Damit steht für Auszubildende und anzulernende Kräfte eine ausführliche und aktuelle Warenkunde in gedruckter Form zur Verfügung. Sie wird gelocht mit Ringordner geliefert und umfasst etwa 530 Seiten. Der Preis wird voraussichtlich bei 79 Euro zzgl. MwSt. und Versand liegen. Weitere Infos auf der Website des BBW in der Unterrubrik „PBS Fachthemen“ oder per Telefon (0221/94083-30), Fax (-90) oder Mail (bbw@einzelhandel.de).

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter