BusinessPartner PBS

Supplies-Absatz erholt sich langsam

  • 12.03.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der Supplies-Markt in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) wird sich nach Ansicht des Marktforschungsunternehmens IDC im Laufe des Jahres langsam erholen.

IDC geht davon aus, dass die jährliche Wachstumsrate für den Zeitraum von 2010 bis 2014 rund 7,6 Prozent betragen wird. Allerdings werde die Zahl der verkauften Laserkartuschen und Tintenpatronen erst 2011 wieder das Niveau von 2008 (rund 46 Millionen Stück) erreichen. Immerhin: Nachdem der Markt zuletzt fünf Quartale in Folge geschrumpft war, gab es nach Stückzahlen im 4. Quartal 2009 erstmals wieder ein Wachstum um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Allerdings sei der Umsatz gleichzeitig um knapp 10 Prozent zurückgegangen. Als Grund dafür nennt die IDC den Laser-Bereich, bei dem druckerbasierte Geräte eine immer größere Rolle spielen, während die Bedeutung der teureren kopiererbasierten Systeme abnimmt.

Insgesamt seien für den Supplies-Markt einige Verschiebungen zu erwarten. So werde bis 2014 der Anteil von Laser-Multifunktionsgeräten am gesamten Lasermarkt von 35,8 auf 47,2 Prozent steigen. Ebenso werde die Bedeutung des Inkjet-Multifunktions-Segment weiter zunehmen. Ungebrochen bleibe der Trend zu Farbe. Lediglich der Bereich der reinen Inkjet-Drucker wird sich laut IDC langsam aber sicher zu einem Nischen-Markt entwickeln.

Kontakt: www.idc.com

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter