BusinessPartner PBS

Wettbewerb für Green-IT ausgelobt

  • 12.03.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Schon zum dritten Mal vergibt das Netzwerk GreenIT-BB gemeinsam mit Partnern die Auszeichnung für Energieeffizienz in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Der GreenIT-Best-Practise-Award wird in drei Kategorien vergeben: energieeffiziente IT-Systeme (Green in der IT), Einsatz von IT-Systemen zur Optimierung von Prozessen (Green durch IT) und visionäre Gesamtkonzepte. Bewerben können sich Unternehmen und Institutionen jeder Größe und aller Branchen sowie Berater und Systemhäuser. Einsendeschluss ist der 13. Juli. Aus den eingereichten Beiträgen wählt eine Jury unter Vorsitz von Dr. Hans-Joachim Popp, CIO des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, die überzeugendsten Beispiele aus. Die Preisverleihung wird dann Anfang November beim GreenIT-Summit in Berlin stattfinden.

Informationen zum Wettbewerb und Teilnahmeunterlagen: www.greenit-bb.de/best-practice-award-2012

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter