BusinessPartner PBS

Papersmart findet breites Medien-Echo

Jeder vierte Deutsche gibt in einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag der Büroartikel-Vergleichsplattform Papersmart.de zu, schon einmal etwas am Arbeitsplatz geklaut zu haben.

Mit der Veröffentlichung den Ergebnissen der GfK-Befragung hat Papersmart ein beachtliche Verbreitung in den Print- und Online-Medien gefunden. Ganz oben in der Liste der beliebtesten Objekte stehen laut der GfK-Umfrage Schreibgeräte wie Kugelschreiber und Stifte: Immerhin 51 Prozent der bekennenden „Bürodiebe“ haben schon einmal ein Schreibgerät eingesteckt. Papier belegt mit 27 Prozent knapp Platz 2 der Beliebtheitsskala vor Büro und Heftklammern (26 Prozent). Bei größeren und teureren Objekten wie Aktenordnern (sechs Prozent) oder Tonern (ein Prozent) sind Langfinger am Arbeitsplatz deutlich zurückhaltender.

Für die meisten Arbeitnehmer ist das illegale „Mitgehen lassen“ von Büromaterial ein Kavaliersdelikt – laut Umfrage haben 47 Prozent der Geständigen kein schlechtes Gewissen. Die häufigste Entschuldigung lautet: „Das ich etwas mitgehen lasse, kommt so selten vor, dass es nicht darauf ankommt“. Tatsächlich geben aber neun Prozent der „Bürodiebe“ an, drei- bis zehnmal etwas entwendet zu haben. Auffallend ist, dass Männer die skrupelloseren „Bürodiebe“ sind: Sie klauen mit 28 Prozent nicht nur häufiger als Frauen (23 Prozent), sondern haben mit 54 Prozent auch kein schlechtes Gewissen dabei (Frauen: 41 Prozent).

Zudem enthüllte die Umfrage: 81 Prozent derjenigen, die bereits mehr als zehnmal etwas haben mitgehen lassen, zeigen keine Gewissensbisse. Besonders viele bekennende „Bürodiebe“ kommen aus Berlin (43 Prozent), gefolgt von Hamburg (40 Prozent) und Thüringen (39 Prozent). Die geringsten Sorgen müssen sich laut der Umfrage Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern machen. Dort liegt die Quote der geständigen Bürodiebe mit zehn Prozent am niedrigsten. Die skrupellosesten Langfinger leben in Brandenburg: Hier geben 80 Prozent an, nie ein schlechtes Gewissen beim „Büroklau“ zu haben.

Kontakt: www.papersmart.de

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter