BusinessPartner PBS

„Büro der Sinne" eröffnet in Hannover

In der „Finbox“ im Expo-Park Hannover hat sich ein Netzwerk für ganzheitliche Büroeinrichtung gebildet, dessen Mitglieder heute das Zukunfts-"Büro der Sinne" eröffnen.

Die Experten für Büromöbel, Klima, Licht, Akustik, Pflanzen und Duft haben das erklärte Ziel, die Büroarbeitsplätze in einem ganzheitlichen, alle Sinne stimulierenden Ansatz gemeinsam zu gestalten. Jens Barwinske, Koordinator des „Büros der Sinne“ begründet die Initiative: „Mehr als 18 Millionen Menschen arbeiten im Büro. Mit Büroarbeit ist die Zukunft des Standortes Deutschlands eng verknüpft – und trotzdem bestehen die meisten Büros aus vier Wänden, einem Stuhl und einem Tisch und einem PC! Das ist nicht die Umgebung, die Kreativität, Innovationen und Leistung fördert.“ Dies bestätigt Dr.-Ing. Bernhard Kallup, Vorstandsvorsitzender der Sedus Stoll AG. Der Büromöbelhersteller mit Sitz in Waldshut ist innerhalb des Netzwerkes für die perfekte Planung und ergonomische Möblierung der Büros zuständig uns einer dier wichtigsten Partner des Netwerkes. Eingebunden sind außerdem dei „et-Projekt“ GmbH, deren Geschäftsführer Peter Hampel professionell die Beduftung in Büros durchführt; „Die Raumbegrüner“ GmbH mit Geschäftsführer Lutz-Peter Kremkau, eine bundesweit agierende Gesellschaft für individuelle Raumbegrünung; David Dalebout, Geschäftsführer von „dichro“ ltd & Co KG, sorgt für die Audio-, Video- und Lichttechnik; Dipl. Ing. Casper Harbeke, Inhaber von „Allton Harbeke & Hausser“ OHG, spezialisiert für Klanginstrumente und Entspannungsmöbel; traxon Deutschland“ GmbH sorgt als Lichtberater für optimale Beleuchtung; Paul Wilke von „Lasenzo“ ist Architekt und mit seinem Büro spezialisiert für die Konzeption von funktionalen und dialogorientierten Büroräumen. „Wir alle ergänzen uns gegenseitig und sind für die Anforderungen unserer Kunden bestens aufgestellt!“, so Jens Barwinske.

Kontakt: www.sedus.de

Verwandte Themen
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter
Weniger Papier verbrauchen, das erstreben viele Unternehmen. Zugleich gibt es Unternehmen, deren Druckvolumen zunimmt. (Bild: Papyrus Deutschland)
Papierloses Büro lässt auf sich warten weiter