BusinessPartner PBS

Buchhandel verliert im Mai deutlich

  • 12.06.2008
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Im Mai 2008 verbuchten die Vertriebswege Sortiment, Warenhaus und E-Commerce einen Umsatzrückgang von 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Damit reduziert sich das bisherige Jahresergebnis auf ein Umsatzplus von 2,2 Prozent. Im Sortimentsbuchhandel fiel der Umsatzrückgang noch etwas gravierender aus. Hier wurden 6,1 Prozent weniger an der Ladenkasse umgesetzt, was im Zeitraum von Januar bis Mai 2008 zu einem kumulierten Umsatzverlust von 0,4 Prozent führte. Den größten Umsatzeinbruch gab es im Bereich der Hörbücher: Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 6,6 Prozent weniger umgesetzt. Ähnlich schlecht verkauften sich auch Taschenbücher (minus 5,7 Prozent) sowie Hardcover (minus 4,7 Prozent). Dem Rückgang entsprechend zeigt auch der Blick auf die Warengruppen durchgängig negative Vorzeichen – lediglich der Verkauf von Belletristik lag mit 0,9 Prozent im Plus-Bereich. Stark betroffen vom Umsatzrückgang waren die Warengruppe Reise (minus 17,4 Prozent) sowie Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft (minus 14,8 Prozent). In den übrigen Warengruppen gelang es, den Umsatzrückgang auf einen einstellige Bereich zu begrenzen

Kontakt: www.boersenverein.de

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter