BusinessPartner PBS

Bürogerätemarkt: Umsatzrückgang abgeschwächt

Der Markt für technische Gebrauchsgüter erzielte laut GfK Temax im zweiten Quartal ein Wachstum von 4,8 Prozent. Dem Bereich Office Equipment gelang es den Umsatzrückgang der Vorquartale etwas abzuschwächen.

Insgesamt erzielten die beobachteten Märkte ein Gesamtumsatz von 9,9 Milliarden Euro. Spitzenreiter war dabei die Unterhaltungselektronik, die vor allem von der Fußball-WM und der Nachfrage nach Flachbildfernsehern profitierte. Ebenfalls zulegen konnten die Bereiche Informationstechnologie, Foto, Telekommunikation und Elektrokleingeräte. Leicht an Wert verloren haben hingegen Elektrogroßgeräte sowie Bürogeräte und Verbrauchsmaterialien (Office Equipment & Consumables).

Dem Bereich Office Equipment & Consumables gelang es im zweiten Quartal mit einem Minus von 4,4 Prozent den Umsatzrückgang der Vorquartale etwas abzuschwächen und ein Marktvolumen von 1,15 Milliarden Euro zu erzielen. Insgesamt jedoch zeigte sich ein gemischtes Bild. Die einzige Warengruppe, die laut GfK einen wahren Schub erlebte, waren Daten- und Videoprojektoren, deren Umsätze durch den Einfluss der Fußball-WM fast um die Hälfte an Wert zulegten.

Druckerkartuschen hingegen, die für über die Hälfte des Umsatzes in diesem Markt stehen, verloren weiterhin signifikant an Wert. Einen anhaltend deutlichen Abwärtstrend erfuhren zudem Laser- und Tintenstrahlgeräte mit nur einer Funktion. Lediglich Multifunktionsgeräte zeigten laut der Marktforscher insgesamt eine stabile Entwicklung. Dies gilt sowohl für Geräte mit Tinten- wie auch mit Lasertechnologie.Ein neuen Trend bei Tintenstrahldruckern, der auf positive Impulse für diese Warengruppe hoffen lässt, sehen die Marktforscher in so genannten Business-Ink-Modellen sich für den Small-Office-Bereich.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter