BusinessPartner PBS
Paperworld Remanexpo: Neues Programm für Geschäftsbeziehungen
Paperworld Remanexpo: Neues Programm für Geschäftsbeziehungen

Paperworld: Remanexpo mit neuem „Kontaktservice“

In diesem Jahr will die Messe Frankfurt mit zwei neuen Services den Nutzen der Remanexpo für Aussteller und Besucher weiter steigern.

Ein so genanntes „Business-Matchmaking-Programm“ soll dabei Angebot und Nachfrage der Hersteller und Händler effizient zusammen führen, wie Paperworld-Leiter Michael Reichhold bestätigt. Zudem soll eine neu eingerichtete Business Lounge mit exklusiven Büroräumen Unternehmen ermöglichen, die sich nicht mit einem individuellen Stand auf der Remanexpo präsentieren aber dennoch in der Halle 6.0 mit ihren Angebot vertreten sein möchten, sich an der Messe zu beteiligen.

Mit dem „Business-Matching“ sollen die Aussteller die Möglichkeit erhalten, neue Kunden zu gewinnen. Die Besucher sollen so wertvolle neue Lieferanten finden können. Bereits vor Messebeginn haben beide Seiten die Möglichkeit, Kontakte zielgerichtet aufzunehmen und potenzielle Geschäftsbeziehungen anzubahnen. Dazu geben interessierte Aussteller und Fachbesucher ihr Angebot bzw. ihre Produktinteressen auf einer ab November freigeschalteten Online-Plattform auf der Remanexpo-Webseite ein. Mit diesen Informationen werden potenziell zueinander passende Geschäftspartner von einem geschulten Team und einem computergestützten Programm zusammengeführt. Termine auf der Messe vor Ort werden durch das Tool ebenfalls vereinbart und aufeinander abgestimmt. „So können die Messeteilnehmer ihre Zeit auf der Remanexpo höchst effizient einsetzen und ihren Messeerfolg steigern“, betont Reichhold.

2015 interessierten sich knapp 7000 Fachbesucher für das Angebot von 159 Ausstellern von wiederaufbereitetem Druckerzubehör und Verbrauchsmaterialien. „Für das kommende Jahr erwarten wir, an diesem Erfolg anzuknüpfen und freuen uns, dass schon jetzt viele national und international namhafte Aussteller für die Remanexpo zugesagt haben“, sagt Michael Reichhold. Dazu zählen zum Beispiel die deutschen Hersteller Delacamp, OCP und WTA sowie internationale Unternehmen wie Data Direct (UK), I.R. Italiana Riprografia (Italien), Katun (Niederlande), Biuromax (Polen), 3T Supplies (Schweiz), Apex Microelectronics und General Plastic Industrial (beide China).

Kontakt: www.paperworld.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Marc Nijhof, Chief Customer Officer bei Also International
Also International erweitert Leistungskatalog für Reseller weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter