BusinessPartner PBS

GfK: Hohe Kaufneigung für Technik-Produkte

Nach Angaben der GfK Marketing Services wächst die Ausgabenbereitschaft der West-Europäer für technische Konsumgüter im ersten Quartal weiter.

Das Umsatzvolumen stieg demnach von 17,4 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 19,2 Milliarden Euro im ersten Quartal 2007 an. Der Zuwachs liegt entsprechend bei 9,9 Prozent. Besonders positiv entwickelte sich laut den Nürnberger Marktforschern das Online-Geschäft, aber auch der stationäre Handel verzeichne Wachstum beim so genannten Technical Consumer Equipment (TCE). Wachstumstreiber mit einem Umsatzanteil am Gesamtmarkt von 55 Prozent waren die Segmente TV, PC und Mobilfunk. Stark entwickelte sich zudem der Laptop-Markt mit einem Absatzplus von 40,4 Prozent als auch einer Umsatzsteigerung von 27,5 Prozent. Der Digitalkameramarkt verliert aufgrund der Preisentwicklung weiter an Wert; nach Stückzahlen liegt das Plus bei acht Prozent.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter
Zertifikatsübergabe auf der Paperworld weiter