BusinessPartner PBS

Hohe Strafe für gefälschte Markenartikel

In einem der größten Verfahren um Betrügereien bei Internetauktionen ist ein 36-Jähriger wegen des Verkaufs gefälschter Markenartikel zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war der Angeklagte Kopf einer Bande, die über das Auktionshaus eBay gefälschte Markenartikel als Echtware verkauft hat. Den Interessenten wurde dabei offenbar vorgegaukelt, bei der Ware handele es sich um Produkte von Joop oder Gucci. Der Hauptangeklagte führte bei dem Auktionshaus gleich mehrere Benutzerkonten gleichzeitig. Weitere Konten sollen seine mitangeklagten Komplizen eingerichtet haben. Das Urteil wurde am Bochumer Landgericht gefällt.

Kontakt: www.lg-bochum.nrw.de

Verwandte Themen
High-Performer im Vertrieb identifizieren weiter
Eataly in München: Die Teilnehmer der dlv-Ladenbautagung informierten sich bei einer Exkursion am zweiten Tagungstag über die aktuellen Trends im Store Design.
Handel investiert mehr in seine Flächen weiter
Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt langfristige Finanzierungsmittel für Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. (Bild: EIB)
EIB stellt Deutsche Leasing 100 Millionen Euro bereit weiter
Abschätzungen und Prognosen: Umsätze der PBS-Branche nach IFH und BBE (Quelle: IFH Köln, BBE Handelsberatung, 2017)
Umsatz der PBS-Branche schrumpft weiter
Pro-Kopf-Ausgaben für Büromöbel im deutschen Handel im Jahr 2016 (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Neue Studie zur Büromöbelbranche erschienen weiter
Infoplattform der kurzen Wege: Die Newsweek-Roadshow-Tour macht vom 8. bis 18. Mai bundesweit in acht Städten halt.
Newsweek geht auf Deutschland-Tour weiter