BusinessPartner PBS

Hohe Strafe für gefälschte Markenartikel

In einem der größten Verfahren um Betrügereien bei Internetauktionen ist ein 36-Jähriger wegen des Verkaufs gefälschter Markenartikel zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war der Angeklagte Kopf einer Bande, die über das Auktionshaus eBay gefälschte Markenartikel als Echtware verkauft hat. Den Interessenten wurde dabei offenbar vorgegaukelt, bei der Ware handele es sich um Produkte von Joop oder Gucci. Der Hauptangeklagte führte bei dem Auktionshaus gleich mehrere Benutzerkonten gleichzeitig. Weitere Konten sollen seine mitangeklagten Komplizen eingerichtet haben. Das Urteil wurde am Bochumer Landgericht gefällt.

Kontakt: www.lg-bochum.nrw.de

Verwandte Themen
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als „Vertrauenslabel“ eingestuft weiter
Rafael Melson soll die Präsenz von InfoComm International im deutschsprachigen Raum stärken.
Rafael Melson wird Vertriebsmanager DACH bei InfoComm weiter
Digitalisierung war auch in diesem Jahr das zentrale Thema auf der didacta. Foto: Messe Stuttgart
Zentrales Thema war die Digitalisierung weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter
Deutscher Briefumschlagverbrauch 2005 bis 2016 (in Milliarden Stück) - Grafik: VDBF
Absatzrückgang bei Briefumschlägen verlangsamt sich weiter
ECC Köln mit Handlungsempfehlungen weiter