BusinessPartner PBS

Paperworld China: 400 Aussteller angemeldet

Aufgrund des Erfolges der vergangenen beiden Jahre, haben viele wichtige Aussteller ihre Ausstellungsfläche für die Veranstaltung, die vom 20. bis 22. November im Shanghai New International Excpo Centre stattfindet, vergrößert.

Bislang wurde eine Ausstellungsfläche von insgesamt 10 000 qm belegt, die sich auf rund 400 Hersteller von Schreibwaren-, Büroartikel- und Supplies verteilen. Dazu gehören so wichtige Namen wie Faber Castell, die mit einer Standfläche von 225 qm den größten Platz belegen, Rapid Stationery, UPM, Epson oder AF, sowie verschiedene regionale Anbieter.

Die Paperworld China ist eine Veranstaltung der Messe Frankfurt (Shanghai) Co. Ltd., der chinesischen Handelskammer für Leichtindustrie und Handwerk sowie dem Ghangzhou Foreign Trade South China Exhibition Corporation. Im vergangenen Jahr besuchten 17 500 Besucher aus 90 Ländern die Shanghaier Veranstaltung.

Kontakt: www.paperworld.messefrankfurt.com 

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter